Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

TwitPicDescription

Ein Bildbeschreibungs-Tool zum Twittern

Wozu Bildbeschreibung?

Neulich auf Twitter: Eine blinde Twitterista bittet einen Bekannten in ihrer Timeline um die Beschreibung eines Bildes, das er soeben getwittert hatte. Sie wollte einfach die Diskussion verstehen, die sich auf das Bild bezog, das sie ja nicht sehen konnte. Nach einigem Hin und Her kamen Aussagen wie "Das geht nicht bei verlinkten Bildern". Und noch etwas später:

"Ich ... frage mich jedoch, ob ich wirklich aus Solidarität auf meine visuellen Scherze verzichten sollte."

Webworker, die wenigstens die Grundzüge von Barrierefreiheit verstanden und verinnerlicht haben, statten die Bilder auf ihren Webseiten selbstverständlich mit dem alt-Attribut aus. Aber wenn ich nur einen Link zu einem beliebigen Bild im Web twittere, dann ist leider nichts mit alt-Attribut.

Meine Lösung

Ich habe speziell für diesen Fall ein kleines Tool programmiert: Web-Bilder beschriften Wenn du dir per Rechtsklick die Webadresse des zu twitternden Bildes in die Zwischenablage kopiert hast, um das Bild zu twittern, dann bitte:

  1. Hier das Tool aufrufen (http://twitpicdescription.de oder http://w7t.de)

    Screenshot
    Screenshot der Startseite twitpicdescription
  2. Dort den Link, der ohnehin in der Zwischenablage liegt, in die erste Zeile einfügen
  3. Eine Beschreibung eintippen. Hier gibt es keinerlei Beschränkung auf 140 Zeichen. Außerdem kannst du wählen, ob deine Beschreibung für alle sichtbar sein soll, oder nur für Benutzer von Screen Readern.
  4. Absenden
  5. Auf der Folgeseite den Link "Twittern" klicken. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du wahlweise das Ergebnis vorab kontrollieren.

    Screenshot
    Screenshot der Absenden-Seite twitpicdescription
  6. Der Link zu dem jetzt mit deiner Beschreibung versehenen Bild wird in die Eingabezeile von twitter.com eingefügt. Falls du nicht eingeloggt bist, fordert dich Twitter dazu auf. Auf twitter.com kannst du jetzt wahlweise noch eine für alle sichtbare Erklärung hinzufügen, einen @Adressaten angeben, oder was sonst mit 140 Zeichen möglich ist.

Fertig. Und es ist einfacher, als es klingt.

Nachtrag 13.05.2012

twitpicdescription kann jetzt auch Datei-Upload.

Nachtrag 13.06.2016 — Urheberrecht

Auch wenn wegen fehlender Schöpfungshöhe viele getwitterte Fotos keinen Urheberrechtschutz genießen, sondern bestenfalls schutzwürdig nach dem Leistungschutzrecht sein könnten: Man muss prinzipiell beim Urheber die Erlaubnis für jegliche Art der Weiterveröffentlichung einholen. Der Urheber kann diese Erlaubnis von Bedingungen abhängig machen, z. B. Namensnennung oder weitere Angaben in vom ihm vorzugebender Form.

Diese Erlaubnis kann aber auch stillschweigend sein. So z. B. bei sog. Retweets.

[Zitat]
Wird ein Tweet innerhalb von Twitter weitergeleitet (Retweet), favorisiert oder mit eigenem Kommentar versehen verwendet, dann dürfte das stets von einer stillschweigenden Einwilligung des Autors gedeckt sein, da diese Funktionen innerhalb von Twitter dem Medium immanent sind. Aber man kann eben nicht unterstellen, dass der Autor auch stillschweigend in weitere, davon abweichende Nutzungen eingewilligt hat. Jedenfalls dann nicht, wenn das nicht eindeutig aus dem Tweet selbst hervorgeht oder anderweitig offenkundig ist.
www.anwalt.de/rechtstipps/auch-tweet-kann-urheberrechtlich-geschuetzt-sein_058115.html
[Zitat Ende]

Ich verwende daher folgende Form:
Nach dem Klick auf "Bild twittern" ist folgender Text vorbelegt: RT m/ Bildbeschreibung: http://w7t.de/xxx

Diesen Text ergänze ich mit @Verfasser_des_Ursprungstweets (sowie evtl. weiteren eigenen Kommentaren)
Damit ergibt sich eine Kennzeichnung des Tweet-Urhebers: Mein Kommentar bla bla bla RT @kledi_pledi m/ Bildbeschreibung: http://w7t.de/xxx

Ich halte diese Vorgehensweise nicht nur formell entsprechend obigem Zitat für hinreichend, sondern auch im Sinne der Twitter-Netiquette für richtig.

Eine mögliche Alternative wäre, eine eventuell vom Urheber geforderte Namensnennung im Rahmen der Bildbeschreibung anzugeben. In diesem Fall darf natürlich die Option "Beschreibung unsichtbar, nur für Screen Reader lesbar" nicht ausgewählt werden.

5 Kommentare

  1. Fritz schrieb am Dienstag, 07.05.13 15:49 Uhr:

    Twitpicdescription bei Aktion Mensch:
    Einfach für Alle

  2. Der Emil schrieb am Montag, 27.06.16 22:00 Uhr:

    Wohin geht der Upload? Welche Bildrechte/Nutzungsrechte beanspruchen die, die das Bild dann hosten?

  3. Fritz schrieb am Montag, 27.06.16 23:09 Uhr:

    @Emil
    Im Normalfall wird das Bild ja nur verlinkt.
    Im Sonderfall "Upload" liegt die Datei auf meinem Server. Ich beanspruche keinerlei Rechte.
    Weitergehend Fragen sollten wir ggf. per E-Mail klären.

  4. Matthias Doellert schrieb am Dienstag, 28.06.16 18:50 Uhr:

    Toll, dass diese Frage hier so schnell geklärt werden konnte. Ist auch für andere mit Sicherheit von großer Bedeutung.

  5. Matthias Doellert schrieb am Samstag, 16.07.16 16:26 Uhr:

    Der Nachtrag zum Urheberrecht ist sehr informativ. Danke!

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Über Ihren Kommentar oder Ihre Frage zu diesem Artikel freue ich mich. Ich behalte mir jedoch vor, Einträge wider die guten Sitten, unsinnige Einträge, oder Spam kommentarlos zu entfernen.