Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Icons, nur mit CSS gestaltet

Auch im IE 8, und sogar mit Screen Reader nutzbar

Hier nur zwei Beispiele:

Die Implementation ist genial einfach. Nur eine CSS Datei auf den Server und in die Seite einbinden. Ebenso einfach die Syntax zum Einbinden eines Icons. Einziger Nachteil, soweit ich das im Moment sehe, ist die beschränkte Anzahl verfügbarer Icons.

Quelle und Download: http://cikonss.zzapwebdesign.com

Nachtrag

Kerstin Probiesch hat mich - zurecht - darauf aufmerksam gemacht, dass die Verwendung dieser Icons unter bestimmten Umständen eine ernsthafte Barriere darstellt. Nämlich dann, wenn User benutzerdefinierte Farben eingestellt haben.
CSS-Icons dürfen nur verwendet werden, wenn Sie keinen Inhalt tragen, also nur dekorativ sind.
Falls die CSS-Icons Information tragen, also z.B. als Link fungieren, muss die Information zusätzlich in Textform angeboten werden.

Creative Commons Lizenzvertrag
Artikeltext (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE

1 Kommentar

  1. Peter via smartphone schrieb am Montag, 17.06.13 14:20 Uhr:

    Eine nette Sache, doch sehe ich im Moment keinen wirklichen Nutzen. Als "Dekoration" erscheinen sie mir nicht chic genug. Da sind reale Grafiken oder Fotos i.d. R. ansprechender.

    Und wie Kerstin und Du richtig anmerkst, sind sie für den Zweck, für den sie am ehesten taugen eben nur sehr bedingt einsetzbar.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Über Ihren Kommentar zu diesem Artikel freue ich mich. Ich behalte mir jedoch vor, Spam kommentarlos zu entfernen.