Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

QR-Code war gestern. SpeechCode ist der neue druckbare Datencode

Mittwoch, 12. April 2017

SpeechCode ist eine neue, faszinierende Technologie, die - nicht nur - sehbehinderten oder blinden Menschen in vielen Situationen Zugang zu gedruckten Informationen ermöglichen kann.

SpeechCode
Ein Beispieltext als SpeechCode.
Der Inhalt ist in 4 Kapitel gegliedert.
Das 1. Kapitel "Seitenstruktur" beginnt mit folgendem Text: Startseite mit allen Informationen für den Kunden in einem schicken, zeitgemäßen Design; vielleicht hier schon Upload Funktion? …

Die zahllosen Einsatzmöglichkeiten sind auf der Entwicklerseite ausführlich beschrieben.
Für eigene Tests habe ich

  1. Die kostenlose iOS App installiert
  2. Ein kostenloses Konto auf www.speechcode.eu eingerichtet, um eigene Codes zu erstellen.

Das Ergebnis meines ersten Versuchs, einen eigenen Code zu generieren, ist oben zu sehen. Wichtig ist meines Erachtens, den Text entsprechend zu gliedern, wie auf der Entwicklerseite unter "How to" beschrieben. Diese Gliederung ermöglicht komfortables Navigieren innerhalb des Textes.

Meine ersten Versuche, den Code mit der iOS-App einzuscannen ließen die Befürchtung aufkommen, dass es insbesondere für blinde Nutzer sehr schwierig sein könnte, den Code zu lokalisieren. Dazu folgendes Statement von Entwicklerseite:

Beim Auffinden des Codes nützen sehbehinderte Menschen meist die Sprachführung, blinde Nutzer eher die modulierten Töne, weil das Feedback zur Bewegung exakter ist (gegenüber Verzögerung durch Sprachdauer).
Für blinde Menschen ist tatsächlich Übung nötig, unser blinder Entwickler scannte dann aber schneller als seine sehenden Kollegen.

Und nun leider ein Wermutstropfen: Das Lesen des eingescannten Codes ist für Nutzer des Screen Readers VoiceOver leider wenig komfortabel. Der Text kann nicht, wie unter VoiceOver üblich, strukturiert gelesen werden, sondern nur "am Stück".
Auch dazu ein Statement des Herstellers:

Das VoiceOver Thema ist noch ein Problem, an dessen Behebung wir arbeiten. Eine der Anforderungen an SpeechCode zur Verwendung auf z.B Packungsbeilagen war, dass die Textnavigation 100 % verlässlich und auch ohne Voice Over funktionieren muss.
Wir verwenden die gleiche TTS wie Apple, haben aber eine zusätzliche Funktion zur Korrektur/Optimierung der Aussprache entwickelt, was speziell bei Anwendung im Tourismus oder bei Produktnamen sehr wichtig ist.
Für blinde Nutzer werden wir die Möglichkeit schaffen, Voice Over zur Sprachausgabe nützen zu können und gleichzeitig auf "unsere" Navigation zuzugreifen - mit dem Nachteil, dass die Aussprache nicht mehr angepasst werden kann.
Gleichzeitig sollen auch andere Optimierungen zur Barrierefreiheit durchgeführt werden, da wir mit Unterstützung des AMAC eine US Zertifizierung als "barrierefreie App" anstreben.

(Vorläufiges) Fazit

Eine interessante Entwicklung mit viel Potenzial, - nicht nur - für sehbehinderte und blinde Menschen.



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE