Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Google legalisiert Downloads

Sonntag, 23. Oktober 2016

Nein! So weit ist es (noch) nicht. Aber ein neues Feature des Google Chrome Browsers (ab Version 55) lädt quasi dazu ein, alle im Web verfügbaren Medien (Audio, Video) auf die eigene Festplatte zu laden:

Screenshot
Der Medienplayer des Chrome Browsers Version 55+ zeigt einen Download Button, wenn ein Standard HTML5 <audio> bzw. <video> Tag in eine Webseite eingebunden ist.

Grundsätzlich ändert sich dadurch nichts. Auch bisher galt: Was auf dem eigenen Rechner abgespielt wird, ob Video oder Audio, kann auch abgespeichert werden. Mit mehr oder weniger Aufwand. Aber diesen Aufwand verringert Google mit dem allgegenwärtigen Download Button praktisch gegen Null.
Sicher will nicht jeder Webseitenbetreiber diese "Aufforderung zum Download" auf seiner eigenen Website.
Ob Google damit der Idee hinter dem HTML5 Standard <audio> bzw. <video> einen Gefallen tut.
Mit entsprechend Aufwand lässt sich natürlich eine Player ohne diesen Download-Button bauen. Siehe mein wdwjs-Player.
Beobachtung am Rande: In seinem eigenen Player auf YouTube zeigt Google den Download Button nicht. Inkonsequenz? Oder welcher Plan steckt wohl dahinter?



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE