Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Komfort für Tastaturnutzer

Sonntag, 24. Juli 2016

Blinde Menschen, die mit einem Screen Reader surfen, haben gegenüber sehenden Tastaturnutzern — also Surfern, die aus welchem Grund auch immer keine Maus benutzen können — seit jeher einen Vorteil: Sie können mit Hilfe ihres Screen Readers verschiedene Elemente auf der Seite direkt anspringen. Z. B. alle Überschriften auf der Seite.
Tastaturnutzern ist dieser Komfort verwehrt. Navigieren mit der Tastatur bedeutet: mit der Tabulator-Taste mühsam von Link zu Link springen. Mit viel Glück besitzt eine Website wenigstens einen oder mehrere Skiplinks, um mit der Tastatur direkt zu wichtigen Inhalten zu navigieren.

Aber Besserung ist in Reichweite. Das PayPal Accessibility Team und die University of Illinois stellen ein geniales Script zur Verfügung, das den einfachen Skiplink zu einer komfortablen Navigationshilfe erweitert: SkipTo.js

Das Skript kann praktisch ohne Konfiguration "out of the box" benutzt werden. Wobei "out of the box" heißt: Einbinden der externen JavaScript-Datei ins HTML, also eine Zeile HTML:
<script type="text/javascript" src="https://paypal.github.io/skipto/downloads/js/SkipTo.min.js"></script>

Das Skript ist hier auf meiner Site in Aktion.
Der Aufruf erfolgt entweder unmittelbar nach dem Laden der Seite mit der Tab-Taste und Enter, oder, von überall auf der Seite, mit einem Tastaturkürzel:

  • Microsoft Internet Explorer – ALT+0(Null).
  • Mozilla Firefox – ALT+SHIFT+0 (Windows) oder CONTROL+ALT+0 (Mac OS).
  • Google Chrome – CONTROL+ALT+0 (Windows) oder CONTROL+OPTION+0 (Mac OS).
  • Safari – CONTROL+0 (Windows) oder CONTROL+OPTION+0 (Mac OS).

Nachtrag 25.07.2016

Für Smartphones habe ich SkipTo deaktiviert. Da auf diesen Geräten typischerweise keine Tastatur zur Navigation genutzt wird.

Nachtrag 28.07.2016

SkipTo ist jetzt auch vor Screen Reader Nutzern versteckt. Weil das Script in Verbindung mit einem aktiven Screen Reader zu unvorhersehbarem Verhalten bis zum Absturz des Browsers führt. (Das ist übrigens keine Diskriminierung von blinden Seitenbesuchern; Screen Reader Nutzern stehen ohnehin weit umfangreichere Navigationshilfen zur Verfügung.)



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE