Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

IndieWeb - die Zweite (und Letzte?)

Sonntag, 29. Mai 2016

IndieWeb — im ersten Moment klang das so, als ob es etwas für mich wäre.

Logo Indie Web Camp

Bild: Indie Web Camp

Die Prinzipien des IndieWeb:

Your content is yours
When you post something on the web, it should belong to you, not a corporation. Too many companies have gone out of business and lost all of their users’ data. By joining the IndieWeb, your content stays yours and in your control.

You are better connected
Your articles and status messages can go to all services, not just one, allowing you to engage with everyone. Even replies and likes on other services can come back to your site so they’re all in one place.

You are in control
You can post anything you want, in any format you want, with no one monitoring you. In addition, you share simple readable links such as example.com/ideas. These links are permanent and will always work.

Quelle: https://indiewebcamp.com/

Bei genauerer Betrachtung der Werkzeuge und Schritte, die zur Umsetzung dieser Prinzipien erforderlich sind, bleibt jedoch nur Ernüchterung. Hinter großen Worten stecken überwiegend nur Selbstverständlichkeiten:

(Quelle: https://indiewebcamp.com/Getting_Started)

  • Get a personal domain — Hab' ich: webdesign.weisshart.de ✔︎
  • Get a place for your content — Hab' ich ✔︎
  • Set up your home page and web sign-in — Erledigt ✔︎
  • Set up your authorship information — Na ja, wer lesen kann, findet auch das auf meinen Seiten. ✔︎
  • Publish content on your domain — Erledigt ✔︎
  • Add microformats to your content — Wozu?
  • Publish (on your) Own Site, Syndicate Elsewhere — Mach' ich. Mit einer Besonderheit: Ich entscheide von Fall zu Fall, was ich "elsewhere" veröffentlichen will, und wo. Und dabei wird es auch bleiben.✔︎
  • Port old silo content to your site — Das musste ich einmal machen. Als Posterous schloss. Und einmal ist genug. Deshalb beherzige ich seitdem das erste Prinzip des IndieWeb: "Your content is yours"
  • Set up a personal URL shortener — Hab' ich auch: w7t.de ✔︎

Fazit:

Entweder ich bin bereits Indie, oder ich hab' da etwas nicht verstanden?



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE