Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

AMP Accelerated Mobile Pages Project

Donnerstag, 17. März 2016

Google startet AMP [englisch] (Accelerated Mobile Pages Project)
Die Absicht dahinter: Seiten, die schnell laden. Auch und vor allem auf mobilen Geräten. Gut.
Und wenn Google so etwas macht, dann muss man es wohl ernst nehmen.

Mein erster Eindruck: Die Seiten scheinen im iPhone wirklich schnell zu laden.

Screenshot
Die Startseite des Projekts

Bei näherem Hinschauen zeigen sich leider einige "Besonderheiten":

  • Um zu testen, ob eine Seite schlank ist, und schnell lädt, gibt es ein allgemein anerkanntes Tool. Webpagetest.org.
    Dieses Tool zeigt leider mobil 747 kB für eine Seite. Das meiste davon JavaScript. Die Seite selbst besteht nur aus Text, und einem eingebundenen YouTube Video. Dafür braucht es keine 747 kB. Das lässt sich mit max. 200 kB lösen.
    JavaScript async laden macht zwar die Seite möglicherweise schnell, belastet aber dennoch mein Volumenbudget. Aufgabe leider nicht gelöst!
  • Die mobile Seite scheint kein Navigationsmenü zu besitzen! Erst Rumprobieren führt zufällig zum Ergebnis: Man muss auf dem Smartphone nach links wischen, um das Menü zu zeigen. In meinen Augen ein Usability Gau.
  • Die Seiten sind nicht valide. Daran ändert sich auch nichts, wenn man einen speziellen Validator entwickelt. Was soll denn der Unfug? Wenn meine Seiten nicht valides HTML beinhalten, dann entwickle ich einfach ein Werkzeug, das sagt, sie seien dennoch valide.
  • Mit der Barrierefreiheit der Seiten scheint es auch nicht sehr weit her zu sein. Zumindest zeigen alle meine Testwerkzeuge mehr oder weniger Fehler. In wie weit die vielen ungültigen HTML Tags die Zugänglichkeit mit Assistiven Technologien beeinträchtigen, müsste noch speziell getestet werden.


3 Kommentare

  1. Danke!
    Sehr interessant!
    Welche Testwerkzeuge für Barrierefreiheit verwendest du?

    Kommentar von Helmut Fischer — Donnerstag, 17. März 2016 - 20:38 Uhr

  2. @Helmut
    Im Wesentlichen: WAVE for Chrome, AInspector Firefox Addon, und den Webkrauts Schnelltest http://webkrauts.de/artikel/2011/schnelltest-zur-barrierefreiheit

    Kommentar von Fritz — Donnerstag, 17. März 2016 - 20:42 Uhr

  3. Danke!

    Kommentar von Helmut Fischer — Donnerstag, 17. März 2016 - 20:46 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE