Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

RSS Feed und Smartphones / Tablets

Dienstag, 23. Juni 2015

RSS Feeds sind (zu Unrecht) etwas aus der Mode gekommen. Ich vermute die Ursache in der Tatsache, dass sich nie ein Standard für die Anzeige von RSS Feeds etabliert hat, dass jeder Browser das anders handhabt, dass eine Unzahl von Programmen, Apps u. Ä. mit unterschiedlichsten Features im Umlauf sind, aber auch oft genug Services ihren Dienst quittieren.
Erinnert sei an den Google Reader, der vor einiger Zeit ohne Vorankündigung eingestellt wurde. Oder an das Hin und Her mit der Art, wie RSS Feeds in verschiedenen Browsern behandelt wurden und werden.

Ich habe daher schon immer einen direkten Link zum xml file des Feeds auf den entsprechenden Seiten eingebaut.



Firefox zeigt den Feed damit ordentlich an. Auch der Internet Explorer. Chrome und Opera (die Webkit-Engine) können offensichtlich mit einem xml file gar nichts anfangen, und zeigen den Quelltext. DerSafari-Browser wiederum behandelt Feeds wie Social Media Links, und zeigt sie — nach längerem Gefummel — in einer Seitenleiste an.

Da wohl (hoffentlich) die meisten Surfer die Eigenarten ihres Lieblingsbrowsers einigermaßen kennen, belasse ich es vorläufig bei dem Link.

Ganz schlimm wird es dann aber in Smartphones und Tablets. Nachdem mein iPhone den RSS Feed partout mit der Podcast App Instacast anzeigen wollte, und den Link aus Wordpress, der sich hinter einer .php Dateiendung (anstelle von .xml) versteckt, gar als PDF (!?), habe ich mich kurzerhand entschieden den Link zum RSS Feed auf Smartphones und Tablets nicht mehr anzuzeigen. (siehe Kommentare)



2 Kommentare

  1. ich finde das keine gute Idee. Solange der Link angezeigt wird, kann man ihn zumindest kopieren und im Feed Reader einfügen. Ohne den Link gibt es mit mobilen Browsern, Oder zumindest mit Safari, keine Möglichkeit mehr, an den RSS Feed zu kommen. ein kurzer Hinweis, wie man auf mobilen Geräten mit diesem Link umgehen kann, wäre da vielleicht hilfreicher.

    Kommentar von Michael — Mittwoch, 24. Juni 2015 - 22:35 Uhr

  2. @Michael
    danke für den Hinweis. Da ist tatsächlich was dran.
    Ich biete den Link wieder an.
    Ein Hinweis für Nutzer von mobilen Geräten - wie könnte der denn aussehen?

    Kommentar von Fritz — Mittwoch, 24. Juni 2015 - 23:04 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE