Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Eine gemeinsame Zwischenablage für alle Geräte

Dienstag, 25. November 2014

Unter dem Titel "Pastebot kaputt? Command-C springt ein" habe ich vor einiger Zeit die App Command-C vorgestellt.
Ich denke, ich sollte auch noch beschreiben, warum die App für mich inzwischen zu einem täglich genutzten Handwerkszeug wurde.
Ich teste häufig nicht nur die Barrierefreiheit von Websites, sondern auch die Qualität von Websites auf mobilen Geräten. (Stichwort: AWD.) In diesem Zusammenhang ist es extrem hilfreich, wenn ich die Eingabe von (manchmal ellenlangen) URLs nicht auf dem iPhone vornehmen muss.

Auf dem MacBook

  • Ich habe die zu testende Webseite auf dem MacBook geöffnet.
  • cmd + L fokussiert das Eingabefeld für den URL
  • cmd + C kopiert den URL in die Zwischenablage
  • Shift + cmd + X öffnet den Command-C-Dialog
    Screenshot Command-C-Dialog
    Beim Anklicken des Command-C Icons in der Menüleiste öffnet sich der Dialog mit den installierten Geräten zur Auswahl.
  • Dann wähle ich mit den Pfeiltasten das Gerät, auf dessen Zwischenablage ich den Inhalt der MacBook-Zwischenablage kopieren will.
  • Enter schließt die Aktion ab, ein Hinweisfenster bestätigt den Erfolg.
    Screenshot Hinweisfenster
    Die Meldung: Clipboard shared successfully.
  • Falls ein Fehler auftritt, wird der im gleichen Hinweisfenster gemeldet.

Auf dem Gerät (iPhone, iPad)

wird die erfolgreiche Übermittlung angezeigt. Je nach Einstellung entweder auf dem Lock Screen, und / oder, wenn das Gerät entsperrt ist, als Banner oder Hinweis.

Screenshot Einstellungen auf dem iPhone
Auf dem Gerät gibt es unter Einstellungen umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten.
Screenshot Banner auf dem iPhone
Hier ist die Meldung als Banner dargestellt. Ein Tipp auf die Meldung öffnet den Browser mit dem übermittelten URL.

Falls der Inhalt der übermittelten Zwischenablage ein URL ist, wird beim Entsperren des Geräts, oder fallweise durch Antippen des angezeigten Bannners / Hinweises, der Browser mit der übermittelten URL gestartet.
Alle übermittelten Zwischenablage-Inhalte werden auch in der App selbst noch einmal aufgelistet. Die App dient so als eine Art History für die Zwischenablage. Selbstverständlich kann aus dieser Liste ein URL erneut aufgerufen werden.

Damit ist aber der Leistungsumfang von Command-C noch nicht vollumfänglich beschrieben. Alles, was die Zwischenablage aufnimmt, kann übertragen werden. Auch Bilder und beliebige Texte. Und ja, die Übertragung kann in jede beliebige Richtung erfolgen, also auf vom iPhone zum MacBook, oder vom iPhone zum iPad.
Damit ist Command-C beispielsweise die schnellste Möglichkeit, Fotos vom iPad auf MacBook oder iPad zu übertragen.

Das klingt alles komplizierter, als es in der Praxis ist.

Barrierefreiheit — Benutzung mit VoiceOver

  • Auf dem MacBook: Leider reichen meine VoiceOver-Kenntnisse nicht aus, um zu beurteilen, ob das Dialogfeld zur Auswahl des Zielgerätes bedienbar ist.
  • Auf dem iOS-Gerät: Die App ist grundsätzlich mit VoiceOver bedienbar. Da das Bedienungskonzept sich jedoch nicht ohne weiteres selbst erschließt, ist vermutlich eine Einweisung durch einen erfahrenen Nutzer erforderlich.


Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE