Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Twitter Who to follow verstecken

Montag, 14. April 2014

Twitter benutze ich zumeist einfach auf der Website https://twitter.com
Extrem nervig finde ich dort allerdings die Vorschläge "Who to follow". Wegklicken von Vorschlägen hilft gar nichts. Jeder unsinnige Vorschlag wird nach dem Wegklicken umgehend durch einen gleichermaßen unsinnigen Vorschlag ersetzt.

Screenshot
Der Who to follow Kasten auf Twitter

Abhilfe?
Meine Allzweckwaffe, das schon einmal von mir vorgestellte Firefox-Addon Stylish.

Die Stylish-Regel gegen den "Who to follow-Terror" lautet:

@-moz-document domain("twitter.com") {
.module.trends,
.module.wtf-module,
.WhoToFollow {
display:none !important;}
}

Die Klasse .module.wtf-module entfernt die Who to follow Anzeige auf der Twitter-Timeline (Home),
.WhoToFollow ist zuständig für die (neue) Profilseite.
Ich persönlich kann auch auf Trends gut verzichten. Dagegen hilft die Klasse .module.trends.



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE