Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Bookmarks / Lesezeichen synchronisieren

Donnerstag, 7. November 2013

Um meine Lesezeichen auf mehreren Browsern, aber auch mit iPhone / iPad synchron zu halten, gab es mal Xmarks. Ja, Xmarks gibt es immer noch, nur auf dem Mac läuft es seit Mavericks nicht mehr. Und ich habe da so meine Bedenken, ob das so schnell wieder wird, obwohl die Entwickler das angeblich auf der Liste haben.

Um zwischen Safari auf dem Mac und iOS-Geräten zu synchronisieren, gibt es ja die iCloud. Das funktioniert. Bleibt das Problem, die Lesezeichen aus anderen Browsern in die iCloud zu bringen.

Da mein Arbeitspferd der Firefox ist, und neue Lesezeichen eigentlich nur dort entstehen, habe ich mir einen manuellen Workflow erarbeitet, der meine Lesezeichen ohne Xmarks auf allen Geräten verfügbar macht.

Generalreinigung - Alle Lesezeichen aus Safari löschen:

Wichtig! Damit iCloud während der „Generalreinigung“ nicht dazwischen funkt: iCloud - Safari auf allen Geräten deaktivieren.

  • Zuerst Safari auf dem Mac:
    Safari beenden
    Finder - Library (Menü Gehe zu + alt) - Ordner Safari löschen (in den Papierkorb) – keine Angst, der Ordner wird wieder angelegt, sobald Safari erneut aufgerufen wird.
  • Alle Lesezeichen aus den iOS-Geräten löschen – das geht leider nur manuell – jeweils ein Lesezeichen. Aber die paar Minuten sollte man sich Zeit nehmen, um hinterher auf allen Geräten eine (weitgehend) identische Struktur zu haben.

Jetzt kann man daran gehen, alle Lesezeichen vom Arbeitspferd - in meinem Fall ist das Firefox - zu exportieren.

Jetzt diese Datei bookmarks.html in Safari/Mac importieren.

Dumm nur, dass Safari jetzt einen Ordner „Importierte Lesezeichen: Datum“ angelegt hat, und alle Lesezeichen in diesem Ordner stecken. Bei einem späteren Import wird zudem nicht dieser Ordner verwendet, sondern vielmehr ein weiterer Ordner angelegt namens „Importierte Lesezeichen: neues Datum“, usw. Diese Multiplikation von Lesezeichen ist natürlich Unfug, und macht die Sache spätestens auf dem iPhone sehr unübersichtlich.

Aber Abhilfe ist einfach:
Nach dem ersten Import wird der Ordner umbenannt in „Lesezeichen“. Dazu im Safari die Lesezeichenleiste öffnen: Lesezeichen - Lesezeichen einblenden. Dort den umzubenennenden Ordner Klicken und Halten. Der Name wird markiert und kann editiert werden. (Alternativ: Rechtsklick - Ordner umbenennen)

Bei jedem weiteren Import:

  • Den „alten“ Ordner „Lesezeichen“ löschen: cmd + Klick zum Markieren des Ordners. Menü Bearbeiten - Löschen. (Alternativ: Rechtsklick - Ordner löschen)
  • Nun den „neuen“ Ordner „Importierte Lesezeichen: neues Datum“ umbenennen in „Lesezeichen“. Achtung! Vor dieser Aktion auf jeden Fall iCloud Safari kurz deaktivieren, damit nicht versehentlich der Ordner „Importierte Lesezeichen: neues Datum“ auf iOS-Geräte synchronisiert wird.

Das Verfahren mag aufwändig erscheinen. Für mich genügt es. Ich muss nicht stets die aktuellsten Lesezeichen auf dem iPhone verfügbar haben. Und es hat 2 Vorteile.

  1. Ich hab‘ das Verfahren selbst in der Hand. Xmarks & Co. haben ständig irgendwelche Duplikate angelegt, neue Ordner angelegt, oder sonstwie ein Eigenleben entwickelt.
  2. Es funktioniert, auch wenn Xmarks mal wieder einen Schluckauf hat, und ohne immer wieder ein neues Programm zu kaufen, das dann einige Zeit funktioniert …


1 Kommentar

  1. Na, diesmal war ich wohl zu pessimistisch.
    Es gibt einen wp_kses_normalize_entities2("8211") vorläufigen wp_kses_normalize_entities2("8211") Fix:

    https://rodan.lastpass.com/dev/xmarks_for_safari_1.5.0.dmg

    Damit ist zwar wp_kses_normalize_entities2("8211") noch wp_kses_normalize_entities2("8211") kein automatisches Synchronisieren möglich, aber ein gezielter Download vom Xmarks-Server.

    Details zu diesem Prebuild unter
    http://w7t.de/5Y

    Kommentar von Fritz — Freitag, 8. November 2013 - 19:12 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE