Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Die Gebärdensprache als Muttersprache

Mittwoch, 21. August 2013

Mein Chat ist, auch wenn das äußerlich nicht ohne weiteres erkennbar ist - weitgehend barrierefrei. Die Barrierefreiheit geht so weit, dass selbst taubblinde Menschen damit zurecht kommen. Mehrere Installationen des Scripts speziell für taubblinde Nutzergruppen belegen dies.

Zur Klärung einiger spezieller Einstellungen hatte ich neulich einen gehörlosen und einen taubblinden Benutzer in meinem Demo-Chat. Die beiden sind von Geburt gehörlos, ihre Muttersprache ist also die Gebärdensprache. Sie hatten beide gewisse Probleme, sich in deutscher Schriftsprache - für sie ja eine Fremdsprache - auszudrücken. Wir haben es dennoch mit Geduld geschafft, die anstehenden Fragen zu klären.
So weit, so gut.

Im Anschluss an den "technischen Teil" haben die Beiden ihr Treffen im Chat noch zu einem persönlichen Schwätzchen genutzt. Ich war dabei nur passiver Zuhörer. Dennoch hat mich das Gespräch mehr und mehr gefesselt. Nicht wegen des - eher belanglosen - Inhalts. Auffallend war zuerst, dass die Frequenz des Gesprächs jetzt deutlich höher war als vorher, als wir im Dreier-Gespräch waren. Auffallend war aber vor allem, dass sie untereinander einen für mich schwer verständlichen Satzbau verwendeten. Langsam wurde mir klar: Das waren Wörter der deutschen Schriftsprache, in den Satzbau der Gebärdensprache gekleidet. Ich war fasziniert und gefesselt: Näher an der Muttersprache ging das Gespräch den beiden gehörlosen Chattern deutlich flotter "über die Lippen".



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE