Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Site to Phone is closing

Donnerstag, 27. Juni 2013

Nicht nur der Google Reader schließt demnächst seine Pforten, auch Site to Phone.
Was ist bzw. war Site to Phone?
Eine bequeme Lösung, Webseiten, die ich gerade auf dem Desktop oder Notebook geöffnet habe, auf dem iPad oder iPhone zum Weiterlesen zu öffnen, und zwar, ohne auf dem Gerät mühsam einen URL einzutippen, oder sich selbst eine E-Mail mit dem URL zu schicken. Sicher, man kann das auch via iCloud Synchronisation bewerkstelligen. Wenn man auf Desktop oder Notebook den Safari Browser benutzt. Und nur dann.

Site to Phone wurde als Addon im Browser installiert, und schickte auf Klick die Adresse der Seite (oder markierten Text) an eine auf dem iPhone/iPad installierte App.

Jetzt schließt Site to Phone zum Ende Juli 2013. Eine Alternative musste her. Und ich hab' sie gefunden. Handoff. Extensions gibt es u. a. für Firefox und Chrome. IE User installieren ein Bookmarklet.
Und dann noch eine App für iPhone und iPad (1,99 US$).

Ja, der ganze Ablauf ist auch barrierefrei zugänglich. Das Verschicken im Browser funktioniert nicht nur über ein Icon, sondern auch via Kontextmenü. Und die iOS App ist mit VoiceOver voll bedienbar.



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE