Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

App Update = Barrierefreiheit verschlimmbösert?

Mittwoch, 27. Februar 2013

Apps für iOS werden regelmäßig mit Updates versorgt. Kennt jeder iPhone oder iPad Nutzer. Mit der Ankündigung des Updates gibt es in der Regel eine mehr oder weniger aussagekräftige Beschreibung von neuen Funktionen.
Wenn dann dort etwas zu lesen ist wie: "Tolles neues UI" oder "Fantastische neue Grafiken", dann ist die Chance groß, dass die App für blinde und sehbehinderte User, die auf VoiceOver angewiesen sind, kaputt gemacht wurde.

Das es auch anders geht, zeigt Spotify, der tolle Musik-Streaming Dienst. In der Ankündigung zur Version 0.6.0 steht "Neu: Das tolle neue Gesicht von Spotify." Ein kurzer Test mit VoiceOver zeigt, dass das tolle neue Gesicht nicht mit Einbußen bei der Barrierefreiheit erkauft wurde. Die App ist weiterhin mit VoiceOver perfekt bedienbar. Es geht also doch. Hallo, App Entwickler, nehmt euch ein Beispiel!

(Ja, Spotify mobil setzt einen kostenpflichtigen Premium Account voraus.)


Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE