Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Voice Book VO für Facebook - eine iPhone App der anderen Art mit VoiceOver getestet

Samstag, 26. Mai 2012

Neu im App Store: Voice Book VO
Eine App, die es blinden und sehbehinderten iPhone Nutzern erleichtern soll, Facebook auf dem iPhone zu nutzen.

In der Beschreibung werden sehende Benutzer vor dem abgespeckten Design gewarnt.

Screenshot des Nachrichtenbildschirms
Die Standardansicht der App zeigt eine Nachricht in reiner Textform. Darüber die Überschrift "Newsfeed Item 7 of 94". In der Fußzeile ein Bedienungshinweis.
Screenshot des Aktionsbildschirms
  • Follow Link
  • Like This
  • Who Likes This?
  • Read Comments
  • Add Comment
  • Post Status
  • Go To Top
  • Go To Bottom
  • Refresh Newsfeed
  • Done
  • Voicebook Settings

Nett gemacht, und möglicherweise wirklich eine Option für blinde und sehbehinderte Facebooker.

Nachtrag 27.05.2012

Meine Kritik an der vermeintlich kaputten VoiceOver-Rotorsteuerung, die hier ursprünglich stand, muss ich zurücknehmen. Danke an Stan Lüder, Marco Zehe, und Sandra für die Hinweise.


Na also, geht doch! Remember the Milk zeigt, wie es geht

Montag, 14. Mai 2012

Ja, ich weiß. Die Überschrift ist irreführend. Wenigstens teilweise. Ich will nämlich heute einmal an einem Beispiel zeigen, dass Accessibility aka Barrierefreiheit und pfiffig gestylte Elemente sich nicht ausschließen. An Hand einer iPhone App. Remember the Milk, ein Get things done Tool, hat heute ein Upgrade seiner iOS App bereitgestellt. Mit der Ankündigung: "redesigned with a completely new interface". Die Erfahrung zeigt leider, dass sich hinter solchen Versprechungen in vielen Fällen eine Verschlechterung der Zugänglichkeit für VoiceOver Nutzer verbirgt.
Nicht so bei Remember the Milk. Der folgende Screenshot zeigt in Handschrift beschriftete Elemente, die entgegen einer ersten Befürchtung auch mit VoiceOver korrekt gelesen werden.

Screenshot 1
Screenshot iPhone: Die Seite mit den Aufgaben für morgen. Die Überschrift "Morgen" und die Auswahlschalter "erledigt" und "unerledigt" sind in Handschrift gestylt. Die Auswahl "unerledigt" ist handschriftlich eingerahmt, um die aktuell gewählte Ansicht zu symbolisieren.

VoiceOver liest korrekt und entsprechend der Konvention: "Unerledigt - Taste, Erledigt - grau dargestellt - Taste."

Ich kann nur sagen: Na also, geht doch.

Kurz noch zur App selbst: Remember the Milk synchronisiert perfekt sowohl mit der Desktop-Webapplikation, als auch mit iCal.

Screenshot 2
Screenshot des iPhone Kalenders mit der soeben in Remember the Milk eingegebenen Aufgabe: "Test mit VO"

Eine Schlussbemerkung: Ich kann leider nicht sagen, welche Funktionalität die kostenlose Version mitbringt, da ich seit einem Jahr die kostenpflichtige pro-Version nutze. Aber die Kernaussage dieses Artikels ist davon nicht betroffen.


Google Webmaster-Tools - Website-Leistung wird eingestellt.

Samstag, 12. Mai 2012

Seit Jahren gibt es bei den Google Webmaster-Tools einen Bereich Google-Labs. Wie der Name vermuten lässt, ein Bereich mit experimentellen Inhalten. Darunter auch die sogenannte "Website-Leistung". Eine Grafik, die die Ladezeit von Seiten anzeigen soll. Die Grafik war für mich immer wieder eine Quelle der Erheiterung. Ohne jegliche strukturelle Änderung auf meiner Site änderte sich die Ladezeit mit schöner Regelmäßigkeit angeblich zwischen o,8 und 3,5 Sekunden. Die Zeitspanne zwischen zwei Maxima bzw. zwei Minima lag dabei recht konstant bei 3 Wochen. Ob Google dazu wirklich die Ladezeit meiner Site gemessen hat?
Nicht schade darum, wenn der Dienst demnächst laut Ankündigung eingestellt wird. Ob Google damit wohl auch von seinem Vorhaben Abstand nimmt, die Ladezeit für das Ranking heranzuziehen? Wäre aus meiner Sicht irgendwie schade. Ich mag einfach keine Seiten, die ohne Rücksicht auf Dateigröße zusammengeschustert werden. 1 MB sind inzwischen nicht mehr die Ausnahme, sondern eher die Untergrenze für die Startseite der meisten Portale. Warum zum Kuckuck begnüge ich mich immer noch mit weniger als 100 kB?

Hier zur Erinnerung der wohl letzte Zustand meiner Site aus Sicht von Googles Wesite-Leistung:

Im Durchschnitt benötigen Seiten auf Ihrer Website 1,5 Sekunden zum Laden (aktualisiert am 02.05.2012). Dies ist schneller als 79 % der Websites. Diese Schätzungen sind von geringer Genauigkeit (weniger als 100 Datenpunkte). Das folgende Diagramm zeigt an, wie sich die durchschnittliche Ladezeit Ihrer Website in den letzten Monaten verändert hat. Zu Ihrer Information wird auch der 20%-Quantil aller Websites angezeigt, wobei die langsamen und schnellen Ladezeiten voneinander getrennt dargestellt werden.

Screenshot
Die Grafik zeigt auf einer Zeitachse von Dezember bis Ende April einen gezackten Kurvenverlauf, der im Zeitraum von jeweils 3 Wochen zwischen einem Maximum von 2 bis 3.5, und einem Minimum von etwa 0,8 oszilliert.

iOS Update trotz Error 3259

Montag, 7. Mai 2012

Bisher habe ich immer auf chip.de verwiesen, wenn es Probleme mit dem iOS Update via iTunes gab.

Hier eine weitere Adresse mit Direktdownloads aller iOS Firmware:
http://www.macerkopf.de/2011/02/16/ios-firmware-download/

Gebrauchsanweisung:

Um die Firmware manuell in euer iPhone und Co. einzuspielen, müsst ihr zunächst die passende iOS Version für euer Gerät herunterladen. Anschließend iTunes starten und euer iDevice an den Computer anschließen. Wenn ihr nun auf Updates bzw. Wiederherstellen klickt, und gleichzeitig die Alt-Taste (Mac) bzw. Shift-Taste (Windows) drückt, könnt ihr die heruntergeladene Firmware auswählen und installieren.


Bildergröße automatisch serverseitig skalieren - Responsive Layout

Donnerstag, 3. Mai 2012

360 Grad Panorama der alten Holzbrücke in Bassano del Grappa
Das obige Panoramafoto der alten Holzbrücke in Bassano del Garda ist im Original 4096 px breit und 1.3 MB schwer. Genau so liegt es auch auf dem Server. Auf meinem PC wiegt es aber nur noch 92 kB, auf dem iPhone noch deutlich weniger (13 kB), ohne dass ich mehrere Versionen des Bildes erzeugt und auf den Server geladen hätte.
Dieses "Wunder" wird von einem pfiffigen Script namens Adaptive Images vollbracht. Das Einbinden dieses Scripts ist wirklich so einfach wie beschrieben.

Vorteil: Das mühselige Erzeugen mehrerer Bildgrößen, sowie die Auswahl des jeweils entsprechend der Monitorgröße geeigneten Bildes erledigt der Server. Fürs schnelle Bloggen also ideal.

Nachteil: Vielleicht die Dateigröße, die auf dem Server liegt. Ach ja, da nur abhängig von der verfügbaren Monitorgröße skaliert wird, muss unter Umständen doch noch der Browser entsprechend einer eventuellen CSS Anweisung weiter skalieren. Das Optimum der Dateigröße wird dadurch natürlich bei weitem nicht erreicht.

Nachtrag 13.04.2016

Das <picture> Tag, das ja inzwischen von allen aktuellen Browsern unterstützt wird, ist meines Erachtens die bessere Variante. Weil es individuell je nach Bedarf eingesetzt werden kann. Ich denke darüber nach, Adaptive Images auf meiner Site in den Ruhestand zu schicken. Da ich natürlich nicht alle alten Beiträge daraufhin abklappern will, ob dort eventuell zu große Originalbilder eingebunden sind, müsste ich in Kauf nehmen, dass auch mal schwergewichtige Bilder in älteren Artikeln herunter geladen werden. Ich denke nach.


Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE