Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Navigon für iPhone verschlimmbösert, und mit VoiceOver nicht mehr benutzbar

Donnerstag, 17. November 2011

Der Titel sagt eigentlich alles. Navigon hat soeben die Version 2.0 veröffentlicht. Die Rezensionen sind überwiegende negativ. Hauptkritikpunkt: Usability. Intuitive Bedienung wurde modischem? UI-Schnickschnack geopfert.

Für blinde Nutzer kommt es aber ganz dick. Die App ist mit VoiceOver nicht mehr bedienbar. Wenn einmal eine Navigation gestartet ist, dann lässt sich das Hauptmenü nicht mehr einblenden. Der entsprechende Button (links oben) wird von VoiceOver einfach nicht erkannt.

Screenshots: 1. Navigationsfenster 2. Hauptmenü
Screenshot 1
Screenshot 1

Nachtrag 20.12.2011:

Navigon nach Update auf Version2.0.1 jetzt auch mit VoiceOver wieder bedienbar. Erstaunlich das Changelog: Noch nie habe ich in einem Changelog das Wort "VoiceOver" gelesen:
✓ Verbesserter VoiceOver Support für sehbehinderte Benutzer


Mac wirft CD nicht aus

Samstag, 12. November 2011

Das Problem scheint nicht ungewöhnlich zu sein. Zahlreiche Treffer bei Google belegen das. Auch ich hatte immer wieder einmal mit diesem ungebührlichen Betragen meines MacBook zu kämpfen. Zufällige bin ich jetzt auf eine mögliche Ursache gestoßen: Parallels bzw. Windows in einer virtuellen Maschine waren aktiv. Und Windows hat wohl den Zugriff auf das optischen Laufwerk gekapert. Windows in den Standby Modus geschickt, und das CD-Laufwerk war wieder unter der Kontrolle des MacBooks, die CD konnte anstandslos ausgeworfen werden.


Siri ist des Drachen Tod

Dienstag, 8. November 2011

Nein, dies ist nicht mein Test Senf zu Siri auf dem iPhone 4S, mit einem besonders pfiffigen Frage- und Antwort-Spiel. Ich hab' Siri sogar deaktiviert, um die Reichweite einer Akkuladung im gerade noch vertretbaren Bereich zu halten. Dieser Blogpost ist vielmehr der Abgesang auf eine App, die durch Siri schlicht überflüssig wurde. Die Rede ist von Dragon Dictation. (Fast) alles, was Dragon Dictation kann, kann Siri auch, nur besser und deutlich schneller. Wenn Siri aktiviert ist, wird in die Software-Tastatur links von der Leertaste ein Mikrofon-Symbol eingeblendet. Screenshot:
Screenshot

(VoiceOver spricht: "Diktieren - Doppeltippen: Diktat starten - mit zwei Fingern Doppeltippen: Diktat beenden.")

Damit lässt sich jetzt z. B. in die Notizen-App, aber auch in jede andere App, die zum Schreiben/Editieren von Texten geeignet ist, mit der Diktierfunktion von Siri bequem schreiben. Einzige Einschränkung: Siri braucht zwingend Online-Zugang zu Apples Servern. Aber selbst der langsame Zugang via Edge genügt für kurze Diktate. Die Wartezeit zur Konvertierung ist immer noch kürzer als mit Dragon Dictation. Und die Erkennungsrate besser.

Eigentlich schade um Dragon Dictation.


Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE