Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Content-Klau aka Plagiat

Samstag, 19. Februar 2011

Nicht nur Dissertationen werden mit geklautem Inhalt erstellt. Auch meine Kollegen sind nicht davor gefeit, ganze Absätze zu kopieren. Soll ich mich jetzt darüber freuen, dass ich anscheinend eine griffige Formulierung gefunden habe:
Screenshot Startseite FERRATO Webdesign mit Plagiat
Der Buchstabe für Buchstabe geklaute Text:

Ihr Internet Auftritt muß zu Ihrem Geschäft / Betrieb passen. Deshalb mache ich kein Webdesign von der Stange, sondern gestalte jeden Auftritt individuell, passend zu Ihrem Betrieb oder Geschäft - eben nach Maß.

Nachtrag 19.04.2011:

Herr Ferrato hat mich informiert, dass er seine Website inzwischen gelöscht hat. Und dass Webdesign ja nur sein Hobby sei.

Nachtrag 08.05.2011:

Herr Ferrato hat es sich inzwischen anscheinend anders überlegt. Seine Website ist wieder online. Den von mir ursprünglich kopierten Text hat er umgeschrieben. Andere, in diversen Kommentaren aufgezeigte Plagiate zu entfernen oder wenigstens zu ändern, war ihm wohl zu viel Arbeit. Webdesign ist ja nach eigener Aussage nur sein Hobby.



13 Kommentare

  1. Moin,

    Soll ich mich jetzt darüber freuen, dass ich anscheinend eine griffige Formulierung gefunden habe:

    ja solltest du!
    Ist doch auch irgendwie ein Kompliment, oder?

    Man sollte die Kirche da etwas im Dorf lassen, denn:
    Die Schöpfungshöhe eines gelungenen Satzes liegt meist nicht allzuhoch über der Teppichkante.

    Außerdem Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon einen gelungenen Satz übernommen, den er irgendwo gelesen hat, sei es bewußt oder unbewußt. ;)

    Wenn aber die komplette Website textlich und optisch kopiert wurde, würde ich mir schon Schritte überlegen, ob ich demjenigen auf die Füße steigen sollte.

    Wo da die Grenze ist??
    K.A. das kann ich nur aus dem Bauch heraus entscheiden.

    Gruß
    Klaus

    Kommentar von Klaus — Sonntag, 20. Februar 2011 - 11:25 Uhr

  2. Ich sehe das nicht ganz so locker wie Klaus.

    Es geht ja nicht nur um die Abfolge von Worten, die "natürlich rein zufällig" die gleich ist.

    1:1 abkupfern ist schondeshalb Bähhhh, weil hinter jeder Formulierung auch Kreativität und nicht selten einiges Hirnschmalz steckt.

    Auch ich war davor nicht gefeit und mußte schon so manche annmahnende Email an Kopisten versenden.

    Solange web worker, die selbst einen klugen Kopf und eigene Gedanken haben, Texte als Vorlage nehmen und sie dann entsprechend eigener Intentionen abändern, ist alles ok. Unter Gleichgesinnten oder besser "gleichwertigen" Kollegen würde ich nicht mal eine partielle 1:1-Übernahme anmeckern.

    Meist sind es aber die Dumpfbacken, die selbst nix können, anderen die Inhalte klauen und damit versuchen dicke Kohle zu machen. Da bekomme ich auch einen dicken Hals.

    Man braucht sich doch nur mal den Quelltext von Ferrato Webdesign anzusehen, um den riesigen Intelligenzunterschied zwischen "Original" und "Kopie" zu bemerken.

    Feinstes Tabellenlayout mit einem Schuß Diveritis, fehlende Überschriften und einer Mischung aus HTML- und CSS-Formatierung.

    Lese ich dann noch die umfangreichen Selbstbeweihräucherungen, das schamlose Eigenlob und die angebliche Kompetenz, wird mir speiübel.

    Die Kunden tun mir wirklich leid. Aber die schaun doch eh nur nach dem optischen Eindruck - und der ist ja nun mal nicht wirklich schlecht.

    Solche Agenturen müßte man knallhart an den vituellen Pranger stellen. Nicht, um denen das Handwerk zu legen, sondern die unbedarften Kunden vor solchen Scharlatanen zu bewahren. Der Rest ergibt sich von selbst.

    So ist das nun mal mit der Gewerbefreiheit und dem Internet:

    Das Schöne am Internet ist, es kann jeder mitmachen. Das Schlimme daran ist, es macht auch jeder mit.

    Wir alle sollten so etwas viel intensiver publizieren…

    Fritz, danke für den Tipp. Im Zusammenhang mit dem gerade laufenden Relaunch meiner Seite kann ich solche Beispiele gut gebrauchen.

    Kommentar von Peter — Sonntag, 27. Februar 2011 - 21:55 Uhr

  3. Hallo Fritz,

    versuche es doch mal damit:

    Sehr geehrte gegenwärtige und zukünftige Kunden von Ferrato Webdesign in 85447 Maria Thalheim,

    bitte überlegen Sie es sich gut, die Dienste dieses Webdienstleisters in Anspruch zu nehmen.

    Nur sehr, sehr wenige der dort getätigten Aussagen betreffend der Kompetenz und Leistungsfähigkeit dieses Agentur halten der Überprüfung stand.

    Mit Rechtsklick auf der Maus kann Ihnen jeder halbwegs gestandene Webfachmann die groben Mängel aufzeigen, die sich bereits auf der Firmenwebseite dieser Agentur zeigen.

    Webseiten, die solchen "Qualitätsmerkmalen" entsprechen mögen ohne Zweifel sehr hübsch aussehen - aber geht es Ihnen wirklich nur darum?

    Möchten Sie nicht ein Webprojekt, welches Ihr persönliches Qualitätsmanagement auch im Web zeigt, möchten Sie keine Seiten, die eine hohe Reichweite haben und von allen Nutzern problemlos gelesen und benutzt werden können?

    Möchten Sie Webseiten, die in zwei, drei Jahren mit wenig Aufwand überarbeitet werden können?

    Wenn Ihnen die Qualität Ihres Webauftrittes egal ist, wenn Sie Ihr sauer verdientes Geld zum Fenster heraus schmeißen möchten - ja, dann gehen Sie zu Ferrato Webdesing in 85447 Maria Thalheim.

    Andernfalls fragen Sie einfach mal Leute, die sich mit dem Web wirklich auskennen. Und vielleicht bekommen Sie mehr Qualität für weniger Geld.

    Anmerkung:
    Ich wohne nicht in Bayern sondern in Brandenburg und bin mit Fritz weder verschwägert undnoch verwandt. Es ist auch keine Werbung für die Leistungen von Fritz Weisshart.

    Ich schreibe Ihnen dies, weil mich solche nichtskönnenden Großmäuler einfach nur nerven und Sie mir, verehrte Kunden leid tun.

    Mfg
    Harald

    Kommentar von Harald — Sonntag, 27. Februar 2011 - 22:18 Uhr

  4. Guten Morgen Fritz,

    ein wunderschönes Fundstück. Gratulation!

    Wie "schlau" Ferrato ist, zeigt sich im übrigen in der Preisliste :-)

    Unter dem Punkt "Formulare" bieten man folgendes an:

    - EMail-Formular
    - PHP-Formular
    - interaktives Formular und ein
    - zusätzliches Formularfeld (Pflichfeld)

    Letzteres allein kostet 15 EUR.

    Kann mir irgend jemand die Unterschiede zwischen diesen "Formulartypen" erklären?

    Das "interaktive Formular" kostet 150 EUR und heißt nur deshalb so, weil clientseitig (Nutzerseitig) die Eingaben per JS überprüft werden. Na super!

    Naja, der Unterschied zum PHP-Formular könnte sein, dass es mit PERL arbeitet. Aber ob die so etwas überhaupt können?

    Und: Bei allen Formularen, ausser dem "interaktiven Formular", gibt es wohl weder Pflichtfelder noch eine Prüfung der Eingaben. Was für eine Innovation!

    Wie gerissen muß man denn sein, um auf solche Tricks zu kommen, mit denen man fachliche Kompetenz vorgaukelt und die Kunden über den Tisch zieht.

    Also bei aller Liebe - das ist ja schon fast krimminell.

    Verehrter Dirk Ferreto aus 85447 Fraunberg aka 85447 Maria Thalheim, tun Sie sich selbst einen Gefallen und überdenken Sie nochmals sehr gründlich Ihr Geschäftsfeld. Oder belegen Sie einen Abendkurs an einer Volksschule, damit Sie wenigstens über die primitivsten Basics im Web-Dienstleistungssektor verfügen.

    BTW: Die "Referenzen" werden gerade "überarbeitet". Ein Schelm der Böses dabei denkt…

    Kommentar von Knut mit dem Hut — Montag, 28. Februar 2011 - 9:25 Uhr

  5. Ich hab' jetzt ein ganz anderes Problem: Der Herr Ferrato hat in seinem Impressum stehen:
    Sämtliche Inhalte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht verbreitet oder anderweitig verwendet werden.
    Muss ich jetzt den kopierten Text von meiner Site entfernen? Oder muss ich mir die Zustimmung des Herr Ferrato einholen? :-)

    Kommentar von Fritz — Montag, 28. Februar 2011 - 13:49 Uhr

  6. Hallo Fritz,

    darüber war ich auch schon gestolpert. :-)

    Herr Dirk Ferratogehört zu den Menschen, die alle Rechte für sich geltend machen wollen, anderen diese aber nicht zugestehen. Das ist nichts Neues, das habe ich schon oft erlebt.

    Und das "Call_banner.jpg" kommt mir auch irgendwie bekannt vor. Wer weiß, woher er das hat…

    Ich frage mich nur die ganze Zeit, ob das ein Übriggebliebener der dot-com-Ära ist, der eine Neuauflage versucht oder doch ein 16ähriger, dem die Eltern denn Gewerbeschein spendiert haben :-)

    Gibts schon Reaktionen bei Twitter?

    Kommentar von Peter — Montag, 28. Februar 2011 - 18:39 Uhr

  7. Es geht ja noch weiter ;-)

    https://wwbox.net/assets/images/home_1_16.jpg:
    Kommt Dir das Bild und das Design irgendwie bekannt vor? ;-)

    Auch diesen Text findest Du mehrfach im netz:

    Ferrato:
    - Webdesign - Gestaltung und Umsetzung neuer Internetseiten
    - Internetseite Redesign - Neugestaltung einer bestehenden Homepage oder eines kompletten Internetauftritts
    - Inhaltspflege - Aktualisierung Ihrer Internetseite mit neuen Inhalten
    - Template-Erstellung - Umsetzung von Layoutdateien in valides XHTML und CSS
    - Suchmaschinenoptimierung - Verbesserung Ihrer Position bei Suchmaschinen
    - Webvisitenkarte - Kleine Internetseiten für alle, die klein anfangen wollen freie Mitarbeit als Webdesigner für Internetagenturen

    Gucks Du:
    http://www.icode-x.de/startseite/
    http://www.computer-service-barske.de/index.php?option=com_contentwp_kses_normalize_entities2("38")view=articlewp_kses_normalize_entities2("38")id=51wp_kses_normalize_entities2("38")Itemid=57

    Ferrato:
    Von der Erstellung eines gesamten Designs über die Überarbeitung eines bestehenden Designs und Pflege eines Internetauftritts werden dem Kunden alle essenziellen Dienste angeboten.

    Zu finden unter (ganz kleine Auswahl):
    http://www.nunodesign.de/
    http://www.fastdirekt.de/index.php/webdesign.html
    http://www.biossol.de/nikos-design.htm

    Ferrato:
    Dazu zählen die präzise Beratung des Kunden vor Ort und die genaue Berücksichtigung aller Faktoren, die den Arbeitsprozess unseres gesamten Leistungsspektrums betreffen. Durch altbewährtes "Alles aus einer Hand", gestaltet unser Team einen werbewirksamen Internetauftritt professionell und individuell.

    Zu finden unter (ganz kleine Auswahl):
    http://www.nunodesign.de/ (BTW:Hier wurden ganze Passagen übernommen

    Ferrato:
    Sie erhalten eine komplette, speziell auf Ihre Wünsche zugeschnittene Website, die an jedes bestehende Firmendesign angepasst werden kann.

    Zu finden unter (kleine Auswahl):
    http://www.pixxelsolutions.de/unser-angebot.html
    http://www.web-blitz.de/leistungen.html
    http://www.kundkconsulting.de/webdesign.html

    Ferrato:
    Logos, Schriftzüge, Bilder o.ä. werden nahtlos in das Design der Seiten integriert. Für eingesandtes Material stehen natürlich Scanner, Digitalkameras und diverse Eingabeprogramme bereit. (plus nachfolgender Text)

    Zu finden unter (ganz kleine Auswahl):
    http://www.pixxelsolutions.de/unser-angebot.html
    http://www.kundkconsulting.de/webdesign.html
    http://www.webdesign-klemm.de/Leistung.htm

    Das ist sicher noch nicht alles, ich habe nur aufgehört zu suchen.

    Wer beklaut hier eigentlich wen? Wer setzt sich womit von seinen Mitbewerbern ab?

    Und: Heute schon geklaut? :-)

    Kommentar von Peter — Montag, 28. Februar 2011 - 19:37 Uhr

  8. Nabend Fritz,

    will Dich da jemand für dumm verkaufen, vielleicht gar mit einem Anwalt gedroht?

    Sowohl ich, als auch google haben noch jede Menge Seiten im Cache, die ich gerade archiviert und somit als Beweismittel gesichert habe:

    - Startseite
    - Impressum
    - Kontakt
    - Referenzen
    - Kundenprojekt: Johann Dollenberger - Gestaltung in Holz
    - AGB
    - Webdesign
    - Hosting

    Alle Seiten zeigen eindeutig gewerblichen Charakter, worauf auch die USt-ID schließen läßt:

    "Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß 27 a
    Umsatzsteuergesetz: DE 20 50 40 223"

    Angemeldet auf
    Dirk Ferrato
    Nussbaumstrasse 3c
    85447 Maria Thalheim

    Also was soll der Zirkus?

    Frag doch mal beim zuständigen Finanzamt nach, vielleicht läuft ja da auch sein Gewerbe unter "Hobby".

    http://www.finanzamt.bayern.de

    Finanzamt Erding
    Münchener Str. 31
    85435 Erding
    Telefon 08122 188-0

    BTW:
    Die derzeitige "Wartungsseite" sagt lediglich, dass die Präsenz "vorrübergehend nicht erreichbar" ist. Ist natürlich Quatsch, weil: die Domain ist ja erreichbar :-)

    Ausserdem ist dieser Hinweis mit "Ihr FERRATO Webdesign Team" unterzeichnet.

    Hoffentlich sind alle MitarbeiterInnen ordentlich angemeldet, die Sozialabgaben werden bezahlt usw.

    Also genügend Sprengstoff. Was ist denn das für ein Type?

    Der soll sich hier ordentlich entschuldigen… und sein Gewerbe …ähm Hobby abmelden.

    Gruß Peter

    Kommentar von Peter — Freitag, 22. April 2011 - 22:17 Uhr

  9. Meine offizielle Stellungnahme.

    Ich habe ein Gewerbe angemeldet. Die Sache mit dem Webdesign ist allerdings nicht meine Haupteinnahmequelle. Das ich einen Fehler gemacht habe und ein paar Textpassagen nicht selbst erfunden habe, kann und werde ich auch nicht abstreiten. Da einige Mitbewerber, im übrigen auch alles Wegdesigner, sich die Texte gegenseitig zuschieben, dachte ich nicht daran, dass die Sache so ne große Welle macht. Als Zeichen meines guten Willens und um weiteren ärger aus dem Weg zu gehen, habe ich meine Seite derzeit blockiert bzw. gelöscht und überarbeite Sie.

    Es geht hier um einen Text, der mehrmals auf verschiedenen Webdesigner Seiten zu finden ist. Wer klaut jetzt hier bei wem?

    Alle Äußerungen die bezüglich auf die Abgabe von Sozialleistungen oder Steuer angesprochen werden gehen in Richtung "Rufmord" bzw. "Verleumdung". Also bremst euch mal langsam bitte.

    Plagiatklau vs. Rufmord = Gleichstand Also ende der Diskussion.

    "Ich entschuldige mich in aller Form hier und jetzt und hoffe das sich die Sache berühigt und ihr wieder ruhig schlafen könnt."

    Kommentar von Ferrato — Samstag, 23. April 2011 - 12:25 Uhr

  10. "Es geht hier um einen Text, der mehrmals auf verschiedenen Webdesigner Seiten zu finden ist. Wer klaut jetzt hier bei wem?"

    Um das mal richtig zu stellen:

    Dieser Text wird von google jetzt nur noch auf den Seiten von Fritz Weisshart gelistet und sonst nirgends!

    Also, großer Meister, bleib mal bei der Wahrheit und verarsche uns nicht.

    Wikipedia says:

    "Verleumdung bedeutet in Deutschland und der Schweiz, dass jemand über eine Person ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl er weiß, dass sie unwahr sind.

    Auch bezüglich Rufmord und übler Nachrede lohnt ein Blick in die Definition dieser Tatbestände.

    BTW: Wir können schon lange ruhig schlafen ;-)

    Just my 2 cent

    Kommentar von Knut mit dem Hut — Samstag, 23. April 2011 - 14:09 Uhr

  11. Kleine Nachhilfe in Google-Suche gefälligst?

    Der Satz "Ihr Internet Auftritt muß zu Ihrem Geschäft" findet ihr unter

    small-world-media.de/webdesign.html
    www.infografik-lange.de/webdesign.htm
    smr-technik.ch/Webdesign.31.0.html
    www.wedego.ch/preise.html

    Wenn ich weitersuchen würde, würd ich bestimmt noch ein paar finden.

    Ich bin einsichtig und hab meine Seite gelöscht und ihr hackt weiter auf mich rum.

    Warum nehmt ihr euch jetzt nicht die anderen vor?

    Ihr habt anscheinend nichts besseres zu tun.

    Kommentar von Name — Sonntag, 24. April 2011 - 9:33 Uhr

  12. Hallo Name,

    ein wenig zu kurz gedacht.

    Die beiden Fundstellen sind nicht mit dem Satz von Fritz identisch.

    Bei den Schweizern wurde "ich" durch "wir" ersetzt, beim anderen Beispiel wurde die Zielgruppe ergänzt. Da ist zumindest etwas eigenes Hirnschmalz dabei… :-)

    Apropos herumhacken: Zumindest ich habe nicht das Gefühl, dass bei Ihnen Reue im Spiel ist und Sie das alles als Kinderkram empfinden.

    Sie haben es wie KTvG gemacht: Erst abstreiten, dann Salamitaktik.
    Das ist es wohl, was für Aufregung sorgt.

    Ob sich Fritz die beiden anderen auch noch zur Brust nimmt, wissen wir ja nicht :-)
    Sie können denen ja mal einen Tipp geben, dass die hier bereits gelistet sind… Vorbeugend sozusagen… :-)

    Kommentar von Knut mit dem Hut — Sonntag, 24. April 2011 - 12:16 Uhr

  13. Hallo Knut mit Hut,

    Danke das reicht mir. :-)

    @Zitat Knut mit hut
    "Die beiden Fundstellen sind nicht mit dem Satz von Fritz identisch."

    Guckst du genau. Ganz genau. Guckst du nochmal. Erst lesen dann schreiben und noch besser, vorher denken.

    Der Satzbau wurde ebenfalls von "ich" auf "wir" geändert und zudem ist noch ein Wort dazugedichtet worden.

    Ergo, nach Aussage vom Knut mit Hut. "Kein identischer Inhalt." Danke Knut.

    Es war aber nie eine 1 zu 1 Kopie. Zudem hab ich nie was abgestreitet. Nein im Gegenteil ich hab "Reue" gezeigt… Ich hab meine Seite gelöscht. Reicht das nicht? Nein, ihr geht auf meine arbeiten los, ob ich meine Sozialleistungen zahl etc.

    Ich werd niemanden einen Tip geben. Was Fritz so in seiner Freizeit macht ist mir ziemlich egal. Soll er doch auch beim schweizer Finanzamt nachfragen, ob die anderen Ihre Sozialleistungen zahlen.

    Frohe Ostern und noch schöne Feiertage.

    Kommentar von Name — Sonntag, 24. April 2011 - 15:58 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE