Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Sprachwechsel auszeichnen auch für denglische Begriffe?

Freitag, 27. August 2010

Damit Benutzern von Screen Readern der Inhalt von Webseiten verständlich vorgelesen wird, kann / soll man fremdsprachige Wörter / Passagen mit dem lang-Attribut auszeichnen. Darüber habe ich mehrfach gebloggt. Zuletzt hier: Sprachwechsel oder nicht - die Dritte

Ein Sonderfall sind "denglische" Ausdrücke, also Wörter, die einem deutschsprachigen Leser wie englisch erscheinen, aber nicht wirklich englisch sind. Beispiel: "Webdesign" gibt es im Englischen nicht. Korrektes Englisch ist vielmehr "web design".

Hier 4 Varianten:

  • webdesign ohne Auszeichnung
  • webdesign mit Auszeichnung
  • web design ohne Auszeichnung
  • web design mit Auszeichnung

Wie der verbreitete Screen Reader Jaws (Version 11.0) mit dieser Situation umgeht, zeigt folgendes Hörbeispiel.


Audio Download des Hörbeispiels (mp3 - 82 kB)

Der kostenlose Screen Reader NVDA wiederum zeigt sich von jeglicher Sprachauszeichnung unbeeindruckt. Die von mir verwendete Spache "Steffi" hat aber dafür ein integriertes Aussprachewörterbuch, um den gebräuchlichen Ausdruck "Webdesign" korrekt auszusprechen:


Audio Download des Hörbeispiels (mp3 - 77 kB)

Es gibt übrigens noch viele solcher Beispiele. Um nur eins zu nennen: Screen Reader ist englisch. Nicht aber Screenreader, oder (von) Screen Readern.

Der geneigte Web Worker (nicht: Webworker!) möge sein eigenes Urteil fällen.



3 Kommentare

  1. Am besten wäre sicher das korrekte engliche "web design" mit Auszeichnung, aber es entspricht nicht dem in Deutschland gebräuchlicheren "Webdesign" wie Kunden (sowie der Duden) es kennen und nutzen.

    Für mich hört sich dann trotzdem das "Webdesign" mit Auszeichnung noch besser an, als ohne. Das "design" wird zwar nicht als "desain" ausgesprochen, aber immerhin als "desin" statt "desig-n".

    Kommentar von Nina — Freitag, 27. August 2010 - 14:34 Uhr

  2. Tut mir leid, habe irrtümlich zu früh den Absendenknopf gedrückt.

    Ich denke, dass man hier wirklich Kompromisse eingehen muss. Der Standardkunde kennt das Wort Screen Reader sowieso nicht, bis ich es ihm zum ersten Mal vorstelle. Also sollte man es meiner Meinung nach korrekt als Screen Reader schreiben.

    Bei Webdesign oder gar einer Abwandlung wie Webdesignerin hingegen, kennen die Kunden den Begriff und geben ihn auch so bei den Suchmaschinen ein. Da kann ich es mir gar nicht leisten, auf der englischen Form zu bestehen, da ich gefunden werden will.
    Aber wie gesagt, ich finde dass es dann mit Auszeichnung trotzdem noch etwas angenehmer/korrekter klingt, als ohne.

    Kommentar von Nina — Freitag, 27. August 2010 - 14:40 Uhr

  3. Meine Vorgehensweise:
    Auf deutschspachigen Webseiten selbstverständlich die korrekte / übliche Schreibweise.
    Und nur Begriffe auszeichnen, die es im Englischen / der jeweiligen Fremdsprache auch gibt.

    Kommentar von Fritz — Freitag, 27. August 2010 - 14:52 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE