Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

SayText - eine kostenlose iPhone App, mit der blinde Anwender sich Gedrucktes vorlesen lassen können.

Dienstag, 29. Juni 2010

www.docscannerapp.com/saytext/

Dass so etwas kostenlos zur Verfügung gestellt wird, ist schon mal gut. Aber jetzt gleich zu einem ersten Test.

Die Aufgabe: ein Behördenschreiben, also relativ sauberes gedrucktes Schriftbild.

Der Ablauf:

  1. VoiceOver aktivieren.
  2. SayText aufrufen.
  3. iPhone auf die Vorlage legen.
  4. SayText starten.
  5. Das iPhone langsam nach oben bewegen, dabei darauf achten, dass das iPhone nicht verdreht oder verkantet wird
  6. Sobald die App erkennt, dass das ganze Blatt erfasst wird, ertönt ein Piepton. Dann iPhone ruhig halten. Die Auslösung erfolgt automatisch, sobald die Kamera fokussiert hat. (alternativ wäre auch manuelles Auslösen möglich. Für einen blinden Benutzer macht das aber wohl weniger Sinn.)
  7. Ab jetzt läuft alles automatisch: Scanning - Detect orientation - OCR. Leider wird der Fortschritt nicht automatisch angesagt, sondern muss mit VoiceOver Gesten abgefragt werden.
  8. Sobald das OCR abgeschlossen ist, kann der erkannte Text mit VoiceOver gelesen werden.

Das Ergebnis liest sich ungefähr so:

Sceenshot
Sceenshot
Sceenshot
Sceenshot
Sceenshot
Sceenshot

Der Steuerfreibetrag wtrd grundsämich
pdna Jahr md fßrda gesamte Laufzeit
der Rente benickslchtigt Für jeden
neuen Rentnerjnhrgeng ab 2000 erhöht
sich der Besteuerungsanteil um zwei
Prozentpunkte und pden eecerr
Reritnerfahrgang ab 2021 um einen
Prozentpunkf, Der sich so ergebende
Steuerfreibetrag sinkt demnach jeden
necen
_ Rentnenahrgang schrittweise eb. Bel
den Rentnerjnhrgängen ab dem Jahr
2040 werden dann 100 der Rente aus
gesetzlichen Rentenversicherung

Ob dies genügt, um ein Behördenschreiben zu interpretieren, möchte ich nicht beurteilen.

Als stark verbesserungswürdig halte ich auch die benötigte Zeit. Im Beispiel dauerte der Vorgang sage und schreibe 4 Minuten.

Wie gesagt: Die App ist kostenlos.

Nachtrag: Der Test wurde mit einem iPhone 3GS durchgeführt. Vermutlich fallen die Ergebnisse mit einem iPhone 4 besser aus: Bessere Kameraauflösung, Blitzunterstützung, höhere Prozessorleistung.

Nachtrag 08.07.: Die heute erschienene Version 1.1 scheint etwas schneller zu arbeiten. Von 4 auf ca. 2 1/2 Minuten für die gleiche Vorlage. Immerhin. Der Chef der Entwicklerfirma verspricht in einem Demo-Video eine Beschleunigung um 75%. Es bleibt das Problem der miserablen Erkennungsrate; zumindest auf dem 3GS.



Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE