Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Machen Sie Ihre Website mobil

Samstag, 6. Februar 2010

mit diesem Slogan versucht http://ads-content.de/ für 15 bzw. 35 Euro ein Programm zu verkaufen. Damit sollen "normale" Webseiten in "mobile" Webseiten verwandelt werden.
Unfug sowas!
Zu diesem Zweck gibt es CSS. CSS löst genau diese Aufgabe, und zwar perfekt und maßgeschneidert.
Vor allem löst CSS diese Aufgabe, ohne eine zweite Version der gleichen Seite zu erstellen, und damit ohne Notwendigkeit, zwei Versionen zu pflegen. Eine wichtige Fehlerquelle weniger.

Erforderlich ist eine Browserweiche, sowie ein CSS für handhelds. Dieses CSS besteht im wesentlichen aus display:none für Alles, was auf handhelds nicht gezeigt werden soll, und einigen wenigen weiteren Anweisungen, wie z. B. in diesem CSS file

Damit sieht webdesign.weisshart.de auf dem iPhone oder anderen Smartphones so aus:

Screenshot webdesign weisshart auf dem iPhone



3 Kommentare

  1. Dein Einwand ist nicht allgemein gültig, sondern je nach Konzept anzuwenden.
    Für eine Extra-version sprechen bestimmte Umstände, die man je nach Präferenz beachten sollte.
    bspw. bringt ein 800x600 grosses Bild, was ich mit einem Mobile betrachte unter anderem 2 Probleme mit sich:
    - es ist nicht an mein Display angepasst
    - die Dateigrösse verursacht unangemessen viel Traffic
    display:none hilft mir hier bspw. nichts, da das Bild ja trotzdem gezogen wird.
    Dem kann man mit einer Extraversion entgegenwirken, oder zumindest die Schwächen eindämmen.

    Einen weiteren Einwurf bzw. Ergänzung hätte ich noch; wenn Apple ihr Iphone, wie man es erwarten würde als Handheld ausgeliefert hätten, und die Browserhersteller, voran Opera, diese widerliche Unsitte perfektioniert hätten, indem sie neuerdings ihre mobilen Browser als Desktop-browser in die Welt schicken, dann bräuchte es nicht einmal die Browserweiche.

    Kommentar von mike — Samstag, 6. Februar 2010 - 20:25 Uhr

  2. Edit: "nicht perfektioniert"

    Kommentar von mike — Samstag, 6. Februar 2010 - 20:30 Uhr

  3. Die mobile Version einer Webseite sollte inhaltlich ebenso angepasst sein wie optisch.
    Für einen mobilen Blog ist es sinnvoll, ein open source framework für mobile Webseiten wie meishimo (www.meishimo.com) zu benutzen. Danach den mobilen RSSmobileReader als Plugin installieren, den eigenen Feed eingeben und das CSS der eigenen Seite anpassen. Man schreibt dann wie gewohnt und alles wird automatisch für den mobilen Zugriff aufbereitet. Man braucht nur etwas Webspace mit PHP (für den RSSmobileReader). Eine Datenbank ist nicht notwendig.

    Kommentar von astrid — Freitag, 26. Februar 2010 - 9:36 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE