Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Skiplinks - Vergebliche Liebesmüh

Donnerstag, 27. August 2009

Skiplinks (englisch: to skip, deutsch: überspringen) sind Links, die es ermöglichen, größere Bereiche einer Webseite zu überspringen, zum Beispiel die Navigation. Skiplinks unterstützen Nutzer, die nur mit der Tastatur arbeiten, zum Beispiel blinde Menschen.
Immer öfter sieht man Skiplinks, auch auf "großen" Portalen. Gut. Leider "sieht" man diese Skiplinks aber häufig nur im Quellcode. Und dann werden Sie per CSS display:none; unsichtbar gemacht. Und leider nicht nur unsichtbar, sondern sogar total unwirksam. Sie funktionieren einfach nicht. Auch nicht mit Screen Readern, für die sie doch wohl gedacht sind.
Zwei Beispiele:
www.zdf.de und www.deutsche-rentenversicherung-bund.de
Ist die Sache mit den Skiplinks denn wirklich so schwierig?

PS: Beide Firmen wurden angeschrieben. Auf eine Antwort warte ich.



1 Kommentar

  1. Kein Skiplink, aber etwas ähnliches, und noch schlimmer, bietet die Bahnhofsmission an:
    Die vollkommen unzugängliche Seite (Grafiken statt Text) wartet mit einer Text-only Version auf. Der Link zu dieser Textversion wird aber erfolgreich vor Screen Readern versteckt:

    #screenreader {display:none;}

    Die Bahnhofsmission wurde angeschrieben.

    Kommentar von Fritz — Samstag, 30. Januar 2010 - 15:55 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE