Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Deine erste Homepage - ein barrierefreies Tutorial

Donnerstag, 19. Februar 2009

"Dreimal klicken - und Sie haben eine eigene Homepage, ohne programmieren zu müssen."

So oder so ähnlich lauten die Anpreisungen vieler Webhosting-Anbieter.
Mag ja sein, dass es tatsächlich möglich ist, dieses Versprechen einzuhalten.
Aber das Ergebnis kann nur Spielerei sein, und ist nicht ausbaufähig.
Viele angehende Webmaster haben dies früher oder später festgestellt.

Die Kunst, eine Homepage zu erstellen

Die übliche Auszeichnungssprache für eine Homepage ist HTML (Hypertext Markup Language). Wenn du also ernsthaft an die Sache heran gehen willst, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als diese Sprache zu lernen. Das klingt nach viel Arbeit - und ist es auch!

Wenn du dir diese Mühe machen willst, dann gibt es hier ein Tutorial, das dich in wenigen Schritten, und ohne theoretischen Ballast, zu deiner ersten mit HTML erstellten Seite führt. Du erwirbst Grundkenntnisse in den wichtigsten Techniken. Grundkenntnisse, auf die du nach Abschluss des Tutorials systematisch aufbauen kannst.

Hier geht es zum Tutorial



5 Kommentare

  1. Hi,

    sehr schickes, kruzes und knackes Tutorial! Mein Kompliment für diese Fleißarbeit! Ich denke ich werde die Seite oft weiterempfehlen! Solch eine schöne Erklärung hätte ich mir damals beim Erstellen von idealseiten.de gewünscht. Da ich aber auch mit Deinen vielen anderen sehr guten Artikel viel lernen konnte, möchte ich mich auch dafür an dieser Stelle einmal mehr bedanken!

    Gruß philosapiens

    Kommentar von philosapiens — Sonntag, 22. Februar 2009 - 0:46 Uhr

  2. Jede neue Sprache lernen kann mühsam sein, aber eine wichtige Tat, es ist alles Arbeit, und Zeit ist Geld.

    Kommentar von Betsy Buchanan — Montag, 23. Februar 2009 - 22:43 Uhr

  3. Mit einem WYSIWYG-Editor und einem einfachen CMS ist es durchaus möglich mit wenigen Klicks eine Homepage mit eigenen Inhalten zu veröffentlichen. Viele Menschen wollen ja keinen ständigen Ausbau und sämtliche Erweiterungsmöglichkeiten. Ich denke, um dass Internet zu nutzen, sollte nicht jeder Scripte oder Programme schreiben können müssen.

    Nicht jeder der Auto fährt ist Mechaniker - und es gibt sehr gute Autofahrer…

    Kommentar von malEinGedanke — Montag, 2. März 2009 - 18:45 Uhr

  4. Ich stimme meinem Vorposter zu.
    5 Schritte zur Erstellung einer eigenen Homepage reichen aus.

    Ich benutze zB Joomla oder Wordpress. Das sind Systeme die sich leicht aufsetzen lassen. Vorteil ist auch dass sie sich leicht pflegen lassen und Suchmaschinenoptimiert sind.

    Weiterhin gibt es auch sehr viele Plugins dafür.
    Wer mehr wissen will bitte hier informieren: Eigene Homepage erstellen

    Kommentar von Samuel Machauer — Freitag, 12. Juni 2009 - 12:15 Uhr

  5. Inzwischen bin ich bei Fritz fast 1 Jahr "in der Lehre" - und habe noch immer nicht genug. In Kürze wird einer meiner Freunde den Kurs machen, auch er aus der Taubblindengemeinschaft. Seine Muttersprache ist die Gebärdensprache, er wird also noch fleißiger lernen müssen als ich.-
    CMS ist meiner Meinung nach keine Alternative, wenn man wissen will, WARUM eine Seite so und nicht anders aussieht. Ganz wie beim Auto: Entweder man weiß, was da drin los ist oder man zahlt sich dumm und dämlich bei Reparaturen und Änderungen und macht sich abhängig oder gibt irgendwann auf. :-)

    Kommentar von Mina Pompe — Mittwoch, 23. September 2009 - 0:24 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE