Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Die unendliche Geschichte hat ein Ende gefunden

Samstag, 16. Februar 2008

Nach exakt 5 Wochen ist es mir gelungen, eine domain aus den Klauen von 1und1 loszureissen. Inzwischen ist mir auch die dahinter steckende Systematik klar geworden:

  • 1und1 zögert jeden der für einen Domaintransfer erforderlichen Schritte solange wie eben möglich und zulässig hinaus, und schreckt zu diesem Zweck auch nicht davor zurück, immer wieder mal eigene Fehler vorzuschieben.
  • Ab dem Moment der Kündigung wird jegliche Kommunikation eingestellt. Ausnahme: die kostenpflichtige Hotline.
  • An der Hotline sitzen überwiegend Leute, mit denen, aus verschiedenen Gründen, die Verständigung extrem schwierig und damit langwierig ist.

Durch diese Kombination lässt sich spielend einiges an Hotline-Zeit herausholen. Auch damit lässt sich Geld verdienen.

Ablauf eines .com Domain-Transfers

  1. Kündigung beim alten Provider
  2. alter Provider entsperrt die Domain und versendet an mich einen Auth-Code
  3. ich übermittle den Auth-Code an den neuen Provider, der daraufhin den Transfer anstößt
  4. der Registrar kontaktiert mich und fragt an, ob ich dem Transfer zustimme - zeige ich keine Reaktion, wird der Transfer geblockt
  5. ich stimme dem Transfer zu
  6. ich erhalte eine Benachrichtigung, dass ein Transfer eingeleitet wird - sofern 7 Tage kein Protest von mir kommt, wird der Transfer abgeschlossen
  7. 7 Tage später ist die Domain auf den neuen Provider aufgeschaltet.


Kommentare

Noch keine Beiträge.

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE