Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Dienstag, 12. Februar 2008

… und wer eine Domain bei 1und1 registriert.
Falls diese Domain jemals zu einem anderen Provider umziehen, dann …

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich schreibe im Auftrag des Domaininhabers Herrn A. B.
Kundennummer xxxxx

Die domain example.com wurde am 12.01 zum Providerwechsel gekündigt.
Am 19.01. wurde die Kündigung bestätigt.
Seitdem wurden durch den neuen Provider insgesamt 3 (drei!) KK Anträge gestellt. Letztmals am 10.02.
Jedesmal scheiterte der Antrag mit der Aussage: "Tut uns leid, da ist etwas schiefgelaufen" ohne weitere Angabe von Details.

Eine telefonische Anfrage heute bei Ihrem Support bezüglich des Status des aktuellen - dritten! KK Antrags wurde wie folgt beantwortet:
"Der KK hat leider nicht geklappt. Bitte veranlassen Sie durch den neuen Provider einen erneuten KK"

Ich bitte um Prüfung des Sachverhalts und verbindliche Mitteilung, was zu unternehmen ist, damit 1und1 die domain freigibt.
Ein erneuter, vierter! Versuch erscheint nicht erfolgversprechend, da auch die ersten 3 Versuche ohne Angabe näherer Gründe nicht erfolgreich waren.

Ich danke für Ihre Kooperation und bitte um Rückantwort.

mit freundlichen Grüßen

Fritz Weisshart
webdesign weisshart
Dipl.-Ing.(FH) Fritz Weisshart & Co. GbR
http://webdesign.weisshart.de/
E-Mail: webdesign@weisshart.de

Mal sehen, wie lange es noch dauert, mit dieser Domain von 1und1 wegzukommen. Durch die bisher einmonatige Verzögerung hat 1und1 ja immerhin € 1,19 Gebühren eingenommen. Ich gehe davon aus, dass hinter diesem Geschäftsgebaren System steckt. Kleinvieh macht auch Mist.



2 Kommentare

  1. Dieser vermeintlich unterstellten Strategie bei 1und1 kann ich nur zustimmen. Dort wird bei jeglicher Form von Trennungswunsch Koopertion eingestellt oder blockiert. Manchmal werden domains durch den verschobenen KK-Antrag plötzlich vorschnell zur Kündigung freigefaxt und anschließend darf man sie bei Parking-Partnern zurück kaufen mit erhöhten denic-Kosten. Also in jedem Fall nur durch KK-Antrag des neuen Providers freigeben.

    Kommentar von Stefan — Dienstag, 12. Februar 2008 - 19:15 Uhr

  2. Die Erfahrung kann ich bestätigen. Ich hatte alle Formulare richtig ausgefüllt und fristgerecht versandt. Nach einer Woche erhielt ich folgende Mail:

    Sehr geehrte…,

    leider können wir Ihren Auftrag auf Registrarwechsel der Domain
    107sl-club.com nicht bearbeiten, da folgendes Problem vorliegt: Die
    o.g. Domain befindet sich aktuell auf dem Status REDEMPTIONPERIOD. Die
    RP deckt einen Zeitraum von insgesamt 35 Tagen ab; in den ersten 30
    Tagen kann die Registrierung gegen die Zahlung einer Gebühr wieder
    erneuert werden.
    Nach diesen 30 Tagen wird die Domain in die "PENDING DELETE PERIOD"
    gehen welche 5 Tage dauert, anschliessend ist die Domain wieder frei
    verfügbar. Somit kann die Domain neu registriert werden.
    Die Domain befindet sich aktuell in der RedemptionPeriod. Hier kann die
    Domain nicht mehr den Provider wechseln und nur unter folgenden
    Bedingungen reaktiviert werden:

    - Übernahme der Reaktivierungsgebühr von ca. 50 Euro
    - Schriftliche Kostenzusage an unsere direkte Faxnummer
    (0721-91374-23870)
    - Angabe, in welchen Vertrag die Domain reaktiviert werden soll

    Bitte beachten Sie, dass die Domain nach einer Reaktivierung 60 Tage
    lang seitens der Vergabestelle für einen Transfer gesperrt ist.

    Kommentar von Hans — Mittwoch, 27. Februar 2008 - 16:04 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE