Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Online Banking mit mobilen Geräten

Montag, 29. Oktober 2007

Inzwischen kann ich unterwegs fast alles, was das Internet bietet, mit meinem PDA erledigen. Information aller Art abfragen, meine Homepage aktualisieren, ja sogar Börsen- und Bankgeschäfte erledigen. Mit entsprechend gestalteten Seiten sind auch der relativ kleinen Bildschirm und die mancherorts recht schlechte Internetanbindung kein Problem.

Auch meine Bank bot eine entsprechende, für mobile Geräte optimierte Seite an, auf der ich bequem mal schnell z.B. Zahlungseingänge checken konnte.
"Konnte", denn seit kurzem hat sich dieses Angebot geändert, und sieht jetzt so aus:

Das Menü auf der mobilen Seite der Stadtsparkasse MünchenAnstelle eines Zugangs zum online banking findet sich jetzt lediglich der Menüpunkt "TelefonBanking", und dahinter verbirgt sich eine Seite mit der Telefonnummer der Bank.
Auch eine Art von mobile banking.
Ich weiss nicht, ob ich darüber lachen soll, ob ich mich ärgern soll, oder die Bank wechseln.
Natürlich kann ich auch die "normale" Seite zum online Banking aufrufen. Aufgrund der Dateigößen und der unübersichtlichen Gestaltung der Seiten ein äusserst mühseliges Unterfangen.
Mal sehen, ob und wie die Bank auf meine diesbezügliche Anfrage reagiert.

__________________________
So, die Antwort ist da:

Mit der Umstellung können unter http://mobile/…..de nur noch mobile Services wie Börsenkurse und aktuelle Hinweise zur Verfügung gestellt werden. Sie können alternativ versuchen, ob unser InternetBanking unter https://homebanking…..de über den mobilen Browser Ihres PDAs nutzbar ist.

Kein weiterer Kommentar meinerseits.


Der endlose Kampf gegen die bösen Bots

Sonntag, 28. Oktober 2007

… geht in die nächste Runde.

In meinen Serverlogs finden sich eine Unmenge von "zweifelhaften" Besuchern. Wenn Google, Yahoo und Co. meine Seite spidern, dann ist das ja erwünscht.
Aber ein guter Teil der "mechanischen Besucher" kommt wohl nur, um hier nach E-Mail Adressen und ähnlichem zu suchen, und diese Informationen dann zu mehr als zweifelhaften Zwecken zu benutzen.

Gegen dieses Gesindel gehe ich ab heute mit einer neuen Waffe ins Gefecht: spider-trap.de.

Das Teil ist relativ schnell installiert und konfiguriert, nachdem man sich durch die gute Dokumentation gearbeitet hat.
Etwa mehr Mühe bereitete die Umgestaltung der Seite, die das manuelle Freischalten der Site ermöglicht, falls versehentlich ein Mensch in die für Spider aufgestellte Falle gestolpert ist. Diese Seite beinhaltete ein Captcha, und das musste natürlich geändert werden, und durch einen zugänglichen Schutzmechanismus ersetzt werden.


Diese Seiten sind optimiert für …

Montag, 22. Oktober 2007

Unzählige Male gesehen:

Diese Seiten sind optimiert für Internet Explorer …

Aber heute hab' ich die ulitimative Steigerungsform dieser Ausrede für unfähige Webworker gefunden:

For optimal appearance use Internet Explorer. I does not support Netscape or anything else that limits my creativity!

Nein, ich werde hier niemanden an den Pranger stellen, und einen Link setzen. Aber wer weiss, vielleicht findet google ja das Original.


Bei Google auf Seite eins

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Weil die Frage immer wieder gestellt wird:
"Wie bringe ich meine Seite bei Google auf Seite eins?"
oder
"Ich möchte bei Google ganz vorne stehen"

Hier mal keine Antwort, sondern ein paar Zahlen:
Derzeit werden weltweit jeden Tag mehrere hunderttausend domains neu angemeldet, davon alleine in Deutschland, also .de, einige tausend. Täglich, wie gesagt.
Quellen:
denic.de
domaintool.com
Wie viele der neuen Seitenbesitzer obige Frage stellen, weiss ich nicht, aber das Gedränge auf der ersten Seite von Google kann ich mir gut vorstellen.


Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE