Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

IE7 CSS Hack

Dienstag, 19. Juni 2007

Es ist passiert.
Ich hab den ersten CSS Hack speziell für den Internet Explorer 7 eingesetzt. Grausam! Wie ich das hasse. Aber es hilft nichts: der IE7 kann immer noch nicht ordentlich CSS interpretieren.
Jetzt gibt es 3 Deklarationen im CSS für ein und dasselbe Element.
Und wohl demnächst noch mehr für zukünftige Versionen des Internet Explorers.

Wie das aussieht?
Der '* html'-Hack für den IE6 dürfte inzwischen allen bekannt sein.
Für den IE7 gibt es einen ähnlichen Hack: '*+html'

Und so sieht es dann beispielsweise im CSS aus:

.opt {margin: 8px;} /* für Browser */
* html .opt {margin: 4px;} /* nur für den IE6 */
*+html .opt {margin: 4px;} /* nur für den IE7 */

Quelle: www.thestyleworks.de/tut-art/ie7.shtml#ie7-hacks



10 Kommentare

  1. Mit der hier gezeigten Weiche für den IE7 werden der IE4 und womöglich auch der 5er angesprochen, vgl. auch http://www.lipfert-malik.de/webdesign/tutorial/bsp/css-weiche-filter.html.

    Besser dürfte da eine Lösung wie *+ html #opt[id] sein, oder ggf. *:first-child+html

    ______________________
    Hallo Chris:
    Hochinteressant die Tabelle. Danke für den Link. (Die site von lipfert-malik kannte ich, nicht aber diese Tabelle)
    Leider scheint die Tabelle, zumindest was den IE7 betrifft, noch Fehler zu beinhalten.
    So sollte z.B.
    * html #test { color:green; }
    den IE7 ausschliessen - tut es aber nicht.
    Ich muss mir das aber nochmal in Ruhe anschauen.
    ______________________

    Kommentar von kris — Donnerstag, 13. September 2007 - 21:34 Uhr

  2. Ausdrücklich empfehlen möchte ich in diesem Zusammenhang die IE7 Scripts von Dean Edwards.

    http://dean.edwards.name/IE7/ (Link berichtigt)

    Die Einbindung dieser Scripts simuliert auch auf älteren IE Browsern die Funktionalität des IE7 - und darüber hinaus!
    Strukturelle Pseudoklassen, über :before und :after generierte Inhalte, und dergleichen mehr.

    Viele Grüße,

    Matthias

    Kommentar von Matthias Richter — Freitag, 14. September 2007 - 21:28 Uhr

  3. Hm, erstaunlich, dass die Seite http://dean.edwards.name/IE7/ mit dem IE 6 nicht lesbar ist.
    Vielleicht beinhaltet sie selbst so viele CSS hacks, dass der IE 6 damit nicht zurechtkommt.
    Die letzte Version ist aber schon 2 Jahre alt. Und so ist das mit den Hacks: wenn man sie nicht ständig kontrolliert und pflegt … :-(

    Kommentar von Fritz — Montag, 29. Oktober 2007 - 16:19 Uhr

  4. Der liebe IE, ohne ihn würde die CSS Welt sicherlich um einige schöner aussehen. Damit nicht jede neue IE Version - die ja zukünftig wieder regelmäßiger erscheinen soll - das CSS weiter aufbläht bevorzuge ich mehr und mehr die Conditional Comments. Ist auch nicht schön, lässt sich aber schneller wieder löschen.

    Kommentar von Stefan — Freitag, 9. November 2007 - 21:46 Uhr

  5. Hallo Stefan,
    Löschen?
    IE Nutzer sind nicht gerade updatefreudig. Trotz entsprechender Versuche seitens M$ .
    Und damit musst du in der Regel mindestens 3 Version des IE unterstützen.

    Mein Ansatz bei neuen Projekten (der obige Hack war in einem älteren Projekt leider mit vertretbarem Aufwand nicht zu umgehen):
    Alles vermeiden, was einen IE Hack erfordern würde, und darauf hoffen, dass zukünftige Versionen des IE sich wenigstens nicht noch weiter vom Standard entfernen.

    Kommentar von Fritz — Freitag, 9. November 2007 - 22:46 Uhr

  6. Darf ich noch einmal auf den o.g. Dean Edwards Link zu sprechen kommen? Auf meiner Seite (und einigen anderen meiner Seiten) sind die Java Scripts eingebaut und arbeiten einwandfrei. PNG's werden im IE6 mit ihren Transparenzen angezeigt.
    Für das IE6 min-width - max-width Problem möchte ich ausdrücklich das Java Script von Yaml empfehlen. Es ist das einzige, was bei mir bisher gut arbeitet.

    Kommentar von Matthias Richter — Samstag, 10. November 2007 - 19:06 Uhr

  7. Interssanterweise wird der IE7 Hack auch vom Opera übersetzt. Da ich selber den IE7 nicht installieren will und nach einer Lösung für eine Darstellung gesucht habe, hat der o.g. Hack sehr gut funktioniert. In der Hoffnung das der IE7 das dann auch übersetzt verbleibe ich

    mit besten Grüssen

    Thomas Quelle

    Kommentar von Thomas Quelle — Donnerstag, 29. November 2007 - 12:53 Uhr

  8. @ Thomas Quelle

    Das scheint richtig zu sein:

    Leider interpretiert auch Opera ab Version 7.5 diesen Selektor, allerdings nur bei gleichzeitiger Verwendung einer XML-Deklaration. Die Alternative *:first-child + html zeigt dieses Verhalten nicht und spricht ausschließlich den IE 7 an.

    Quelle: Jendrischik.de

    Kommentar von Fritz — Donnerstag, 29. November 2007 - 13:19 Uhr

  9. Und mit der IE8 beta wird es kein Stück besser… *seufz*

    Kommentar von Andre — Mittwoch, 7. Mai 2008 - 17:08 Uhr

  10. bin zufällig auf diese Seite gestoßen und bis sehr überrascht was es hier alles für interessante Themen gibt. Werde jetzt öfters mal vorbeischauen.

    Antwort:
    Nein, so einfach ist das nicht. Wer mal schnell einen Backlink abstauben will, der sollte sich zumindest die Mühe machen, als "Einleitung für seinen Backlink" irgend einen Bezug zum Thema des Beitrags herzustellen.

    Fritz

    Kommentar von Jens — Freitag, 15. August 2008 - 22:20 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE