Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Update auf Firefox 2.0

Donnerstag, 26. Oktober 2006

Ein Firefox update ist eigentlich nichts, was besonders erwähnenswert wäre. Man updated, und gut ist's.
Aber der Vergleich mit dem kürzlich erfolgten Update des IE drängt sich einfach auf. Und der fiel erwartungsgemäß aus: In 3 Minuten war die Sache beim Fux erledigt, einschließlich des downloads von gerade mal gut 5MB. Alle bisherigen Einstellungen, extensions, bookmarks sind wieder da wo sie waren, und nicht einmal ein reboot war erforderlich.
Wie gesagt: eigentlich nicht der Rede wert. Es funktioniert einfach. Wie nicht anders zu erwarten.


Internet Explorer 7 installiert

Sonntag, 22. Oktober 2006

… was ist mir auch schon anderes übrig geblieben. Ich muß meine Seiten in allen gängigen Browserversionen testen - und dazu gehört eben auch der IE7.
Daß ich den IE7 nur zu Testzwecken benutze, spielt hierbei keine Rolle. Und unter Paranoia leide ich auch nicht.

Ganz kurz nur so viel: Die Installation lief reibungslos, wie nicht anders zu erwarten. Die heftigen Eingriffe ins Betriebssystem waren nur an den lang andauernden Laufwerksgeräuschen meiner Festplatte zu erkennen. Daß es auch anders geht, ist bekannt. Von MS war aber nichts anderes zu erwarten.

Und ein kurzer Test meiner Seiten ergab, daß der IE7 offenbar mit technisch sauberem Code umgehen kann.

Jetzt hoffe ich, daß dies mein erster und letzter Blogeintrag zu diesem Thema war.


Warum barrierefreies Internet?

Montag, 16. Oktober 2006

Unter diesem Thema fand am 12.10.06 im TechGate Vienna eine Veranstaltung statt, die in jeder Hinsicht meine Erwartungen übertraf. Ich möchte mit diesem kurzen Beitrag den Veranstaltern meinen herzlichen Dank bezeugen.

Der atemberaubende Blick aus dem 19. Stockwerk über das sonnige Wien war die perfekte Einstimmung auf anstrengende 6 Stunden Zuhören.

Die Wahl der Themen und die Abfolge der Beiträge war perfekt, und ließ nie Müdigkeit aufkommen. Von der trockenen Theorie, die der W3C Web Accessibility Specialist Shadi Abou-Zahra in lockerer Form vortrug, über die persönlich gefärbten Meinungen Jo Spelbrinks und der "eierlegenden Wollmilchsau" Tomas Caspers', bis zur Vorstellung namhafter barrierefreier Auftritte (kurier.at und wien.at) spannte sich ein bunter Bogen, der, nie mit erhobenem Zeigefinger, aber auch nie oberflächlich oder seicht, viele Aspekte der komplexen Thematik dem Teilnehmer nahebrachte.

Die Organisation war perfekt, und die Moderatoren hatten die Veranstaltung stets mit lockerer Hand im Griff.

Ich wünsche der Veranstalterin accessible media, daß diese Veranstaltung sie einen Schritt weiterbringt auf dem Weg zu ihren Zielen.

Eine Nachlese zur Veranstaltung mit Links zu externen Berichten gibt es auf der Seite von accessible media.

Daß ich mir persönlich anschließend noch ein paar Tage in einer wunderschönen Stadt gönnte, und bei dieser Gelegenheit eine "Internetbekanntschaft" zu einem real existierenden Wesen wurde, sei nur am Rande erwähnt.


Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE