Sprung zum Inhalt

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zum Archiv und den Kategorien

Credit-Link verstecken - welche Methoden gibt es?

Freitag, 14. Juli 2006

ACHTUNG! Dieser Beitrag ist nicht ganz ernst gemeint. Aber vielleicht erkennst Du Dich ja wieder.

Ein Credit-Link ist ein Link, der zur Seite des Script-Autoren führt. Das ist der einzige Lohn, den der Ersteller eines kostenlosen Scripts für seine Arbeit erhält.
Warum auch immer: Es gibt Zeitgenossen, für die nichts wichtiger ist, als dem Autor diesen Lohn vorzuenthalten. Und die Bemühungen, den Credit-Link zu entfernen, treiben seltsame Blüten.

Vorab zum Schmunzeln ein rührendes Beispiel:

Screenshot: über dem Credit-Link eingefügt: 'Diesen Link nich benutzen'

Und hier die kriminelle Version:

Statt:
»script by © 2005 webdesign weisshart«
fand ich unter einem meiner Scripte:
»script by © 2005 … und hier der Name des Diebs«

Und zwischen diesen beiden Extremen gibt es noch:

  • weiße Farbe auf weißem Untergrund. Lila auf Lila macht sich auch gut.
  • zig-mal
    vor dem Link. Und die Scrollbalken abschalten! Wer dann nicht mehr Deine ganze Seite sieht, soll sich halt einen größeren Bildschirm kaufen.
  • einen Frame oder iframe so klein machen, daß der Link nicht sichtbar ist. Und wieder ganz wichtig: keine Scrollbalken!
  • … usw.

Wem diese Möglichkeiten nicht genügen, der kann ja mal bei mir anfragen. Ich kenn' noch mehr Tricks. Oder, noch einfacher, Deine Frage gleich hier als Kommentar.

Hey Leutz: investiert Euere Energie lieber in das Erlernen von Scriptsprachen, und schreibt Euch die Scripts selbst! Dann habt Ihr die Probleme mit dem Credit-Link nicht.

Nachtrag 18.09.:
Wenn ich einmal konkret nachfrage, warum denn der Credit-Link stört und unbedingt weg soll, dann kommt meist nur das große Schweigen als Antwort. Oder: "na, dann bleibt der Link eben drin". Bitte, Leute, denkt vorher nach, warum Ihr was wollt. Ich mußte ja auch nachdenken, um ein Script zu schreiben.



8 Kommentare

  1. Da kann man nur zustimmen!
    Einige Anwender regen sich über Wucherpreise für namhafte Betriebs- und Officesysteme auf und greifen lieber zu Raubkopien. Andere suchen im Share- oder Freewarebereich nach Alternativen und stören sich an den evtl. Einschränkungen dieser Versionen. Bekommt man jedoch was umsonst, dann sollte man nicht nur die Arbeit des Programmierers respektieren, sondern den kostenlosen und meist schnellen Support anerkennen. Schließlich hat man wie hier bei dem Chatscript die Chance auch selbst an der Entwicklung mitzuwirken und seine Ideen einzubringen. Mir persönlich hat diese "Zusammenarbeit" an dem Chat bisher sehr viel Spaß gemacht und es wird auch sicherlich noch so bleiben. Darum habe ich auch kein Problem damit, einen Verweis auf die Webseite von http://www.webdesign.weisshart.de zu setzen.

    Kommentar von Rainer — Dienstag, 18. Juli 2006 - 13:47 Uhr

  2. Hallo Herr Weisshart, ich gebe Ihnen recht bzgl. des Credit Links und er bleibt bei mir auch unverändert, da sie sich die Gedanken gemacht haben und es mit uns teilen. Danke!
    Akin

    Kommentar von Akin — Dienstag, 18. Juli 2006 - 14:09 Uhr

  3. Kann ich nur bestätigen!

    Frage: Können Sie ein Forum programmieren?
    Antwort: Ja.

    Frage: Wieviel kostet das?
    Antwort: xxxx Euro

    Frage: Das ist aber teuer, im Internet gibt es die umsonst!!!
    Antwort: Dann nehmen Sie diese! *Klick*

    Alles umsonst, Alles Geiz, alles Geil!
    Ich laß mal einen Bericht über die "Geiz ist Geil" Aktion vom S*turn. Der Author überzeugte mit Argumenten, dass sich Sat*rn damit ins eigene Fleisch schneidet.
    Gute Arbeit muß bezahlt werden! Und zwar am besten in Deutschland.

    Gruß
    Jürgen

    Kommentar von Juergen — Donnerstag, 20. Juli 2006 - 16:01 Uhr

  4. Mich persönlich stört das einfach im Layout und da mir die Zeit fehlt, die Sprache zu erlernen, versuche ich mit dem Anbieter gegen eine kleine Spende die Absprache zu treffen, dass ich den sichtbaren Hinweis löschen darf. Der im Skript selbst ist mir in keiner Weise im Weg.

    Eine Frage .. gibts für dies für mich neue Art der Sicherheitsabfrage zB 'wieviel ist 5 plus 3' ein Skript bei ihnen (konnte nichts finden). Das wäre sicher interessant, wenn man es in einem selbstgebastelten Blog (nix Wordpress oder sowas) einbauen könnte, viel besser als diese nervigen Catas.

    Schöne Grüße!

    Kommentar von Suse — Sonntag, 10. September 2006 - 14:06 Uhr

  5. @4 Suse,
    nein, dieses Script gibt es nicht fertig. Genau darin liegt nämlich die Stärke dieser Lösung: weil sie individuell programmiert ist, und in exakt dieser Form nur auf meiner Seite eingesetzt wird, lohnt es für die Spambots nicht, diesen Spamschutz zu knacken. Aber wer ein Blog selbst programmieren kann, den dürfte so etwas vor keinerlei Probleme stellen.

    Kommentar von Fritz — Sonntag, 10. September 2006 - 18:49 Uhr

  6. Ich finde auf Kommerziellen Seiten passen Credits ausschließlich in das Impressum, nicht unter die jeweiligen Applikationen. Mit dem Angebot eine Lizenz zu erwerben und den Link zu entfernen ist hier eine aus meiner Sicht elegante Lösung gefunden (erprobt mit dem Suchskript auf http://www.plus.bz/.

    Kommentar von Michael — Donnerstag, 21. September 2006 - 18:00 Uhr

  7. Bei mir bleibt der Link drin. Solange er mir keinen Schaden zufügt. Soll sich doch der Script-Schreiber dran berauschen. Wenn es gut ist - warum nicht?

    Kommentar von kredi — Montag, 10. September 2007 - 23:30 Uhr

  8. Dieser -Hinweis ist mir optisch ein absoluter Dorn im Auge, wenn ich damit fertig bin, das Design ueber CSS anzupassen, ist auf meiner Seite NICHTS(!) mehr weiss.
    Da ich aber Wert darauf lege, dass Webdesign Weisshart fuer die hervorragende Arbeit dadurch belohnt wird, dass ich eine Verlinkung habe, wuerde ich das aber gerne unter dem Chat haben wollen, wie beim phpBB-Forum und dergleichen.

    Wie ist das also machbar? Das wirkt einfach nur absolut billig, den sehr støerenden Balken da mitten im Desgin haengen zu haben.

    Danke fuer eine Abhilfe!

    Kommentar von Marc — Donnerstag, 18. Mai 2017 - 20:16 Uhr

Einen Kommentar abgeben

Damit Code-Beispiele richtig angezeigt werden, müssen Sonderzeichen maskiert werden (z.B. < zu &lt;).


(notwendig)

(notwendig)

Spamschutz:
Je nach Inhalt wird Ihr Kommentar eventuell nicht sofort angezeigt, sondern muss manuell freigeschaltet werden.

Archiv:

Kategorien:

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte (nicht Bilder!) Creative Commons CC BY-NC-SA 3.0 DE