Sprung zum Inhalt [/] Tastaturkürzel / Accesskeys [0]

Webdesign nach Maß von webdesign weisshart

Mein Blog

RSS Feed AbonnementRSS 2.0 Feed

zur Liste der Kategorien | zum Archiv

Accessible Google Routenplaner

Sonntag, 25. September 2011

Unter blinden Reisenden ist/war der Trick bekannt, wie man an eine barrierefreie Version des Google Routenplaners kommt: http://maps.google.de/m/, die mobile Version von Google Maps war nicht nur für Smartphones optimiert, sondern auch optimal mit Screen Readern auf dem PC bedienbar. Die Verbreitung von mobilen Webdiensten kam also, wohl unabsichtlicherweise, auch blinden Menschen zugute.

War? Kam? Ja, leider. Der Aufruf des obigen Links wird neuerdings umgeleitet auf Google Places. Trendy; und nett, wenn man in der Nähe des Aufenthaltsorts nach einer Pizzeria oder Ähnlichem sucht. Aber es führt kein Weg mehr zum mobilen (=barrierefreien) Routenplaner, mit freier Eingabe von Start und Ziel.

Doch es gibt ihn noch, den mobilen Routenplaner:

http://maps.google.de/m/directions sowohl auf dem Smartphone, als auch auf dem PC.

Screenshot


Der Einsatz auf dem PC kann auch im Zeitalter von iPhone & Co. durchaus sinnvoll sein. Ein Fußweg durch die Straßen einer Großstadt mit dem Smartphone_Navi vor der Nase kann durch schlechten GPS-Empfang gestört oder gar unmöglich sein. Für blinde Navigatoren kommt erschwerend der Lärm der Großstadt hinzu, der ein Lauschen auf die Sprachausgabe des Navi unmöglich oder gar lebensgefährlich machen kann. Die Lösung: Route vorab am PC planen, und ausdrucken (ggf. auf »blindengerechte« Weise).

Screenshot Routenbeschreibung


Diese Routenbeschreibung ausgedruckt, oder als Text gespeichert, liest sich dann wie folgt:

Marienplatz 900 m - Info zu 11 Minuten

  1. Von Landschaftstraße nach Westen Richtung Weinstraße starten - 63 m
  2. Weiter auf Filserbräugasse - 69 m
  3. Links abbiegen auf Frauenplatz - 190 m
  4. Links abbiegen auf Augustinerstraße - 76 m
  5. Rechts abbiegen auf Neuhauser Str. - 400 m
  6. Rechts abbiegen auf Karlsplatz - 45 m
  7. Links halten, um auf Karlsplatz zu bleiben - 17 m
  8. Nach links abbiegen, um auf Karlsplatz zu bleiben - 42 m

Ende: Karlsplatz, München

Wie lange wohl Google diese undokumentierte Adresse offen hält?

Nachtrag 26.09.2011

Die mobile Version von Google Maps ist jetzt zu erreichen unter http://maps.google.com/m/maps. Nachdem man dort eine Adresse eingegeben hat, findet sich unter der Karte ein Link namens »Wegbeschreibung abrufen«. Dieser Link führt ebenfalls zum mobilen (=barrierefreien) Routenplaner.

Nachtrag 2 - 04.07.2012

Lange Zeit dachte ich, Google hätte nur einen temporären Schluckauf. Leider scheint das Problem permanent zu sein.
Google Maps mobil gibt es noch. Auch den Link zum Routenplaner, mit dem Linktext »Wegbeschreibung abrufen«.
Nur: Das ist kein Link. Sondern funktionsloser Text. Auch wenn Google ihn mittels CSS so aussehen lässt, als ob es ein Link wäre.
Was soll man davon nur halten?


Voice Reader Web - Vorlesesoftware fürs iPhone

Dienstag, 13. September 2011

Zitat von der iTunes Seite von Voice Reader Web:

++ Webseiten offline abspeichern ++ Bequeme Textansicht ohne Werbung und Bilder ++ Vorlesen von Webseiten online oder offline ++ 32 Stimmen in 21 Sprachen ++ Voice Reader Web - der neue Browser, der mehr kann!
Lassen Sie sich mit der professionellen Voice Reader Web Sprachausgabe Webseiten bequem vorlesen, profitieren Sie beim Webseitensurfen auf kleinem Display von der optimierten und schnellen Darstellung und sichern Sie Ihre Lieblingsseiten einfach per Knopfdruck offline auf Ihr Gerät. Wichtig gerade für den Fall, wenn kein WLAN in der Nähe ist oder ein Auslandsaufenthalt ansteht.

Ein paar Screenshots belegen, dass die Behauptung mit der optimierten Darstellung stimmt:

Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot


Mit einem Klick von der Normalansicht auf die Text-only-Ansicht umschalten. Und ganz schnell die Seite vorlesen lassen:

Audio

Vor- und Zurückspulen funktioniert wie in Audios mit der Fortschrittsanzeige. Und der Slider ist sogar mit VoiceOver bedienbar. Jetzt warte ich noch darauf, dass mir ein VoiceOver Benutzer sagt, warum er sich Seiten mit dem Voice Reader Web vorlesen lässt, und nicht mit VoiceOver. Ich vermute mal, dass Voice Reader Web nicht als VoiceOver-Ersatz, sondern eher wegen der Möglichkeit eingesetzt wird, Seiten auch offline zu lesen oder zu hören. Wer das will, muss noch zusätzlich zum Preis der App (1,59 €) eine sogenannte Offline-Stimme für 0,79 € kaufen.


Verschlimmböserung

Heute mal ein iPhone App Test der etwas anderen Art.

Mein erster Test einer iPhone App mit VoiceOver liegt schon einige Zeit zurück. Einer der ersten Tests untersuchte die Hotelbuchungsplattform HRS Portal.

Heute nun gab es ein Update. Mit der Ankündigung “von Grund auf neu entwickelte Anwendung mit neuem Design und verbessertem User Interface".

Screenshot:
Screenshot


Warum nur machen mich solche Ankündigungen sofort misstrauisch? Nun gut: VoiceOver aktiviert, und testen. Erster Eindruck: ordentlich. Alles schön beschriftet. Nach einer Suche will ich mir das gewählte Hotel im Detail anschauen. Ich sehe eine hübsche Slideshow:

Screenshot


Auf dem Screenshot kann man natürlich nicht erkennen, dass die Fotos im Abstand weniger Sekunden wechseln. Aber mit VoiceOver *grrrrrr*. Jedesmal, wenn das Bild wechselt, ertönt ein Sound.

Audio

… der Sound für “Seite geladen". Und VoiceOver setzt den Fokus auf den Seitenanfang. Egal, was ich auf der Seite auch (mit VoiceOver) lesen will, nach wenigen Sekunden “plopp", und der Fokus liegt wieder auf dem Seitenanfang. Das macht die App an dieser entscheidenen Stelle total unzugänglich für VoiceOver Nutzer.

Warum nur bin ich immer misstrauisch, wenn ich lese “verbessertes Design / User Interface"?


Nocs - der beste Text-Editor fürs iPhone. Auch mit VoiceOver

Nocs. Zufällig drüber gestolpert. (Na gut, nicht ganz zufällig. Einer mein App-Schnäppchenjäger, AppZapp, hat mir gemeldet, dass die App derzeit kostenlos ist.)

Was soll ich sagen? Der beste Text-Editor ever fürs iPhone. Optimale Dropbox-Integration, oder wahlweise Textfiles offline auf dem iPhone erstellen und editieren. Dateien zwischen Dropbox und iPhone verschieben. HTML Dateien aus Textfiles automatisch erstellen, mit Markdown-Unterstützung. Optimal mit VoiceOver bedienbar.

Nocs wird meinen bisherigen Favoriten DropFiler (Text-Editor für Dropbox) ablösen.

Nocs Website: www.wisd.com/nocs/ Dort sind die zahlreichen Features übersichtlich beschrieben.

Nocs im iTunes Store: itunes.apple.com/de/app/id396073482?mt=8

Downloadbefehl!


VisionSim: iPhone App simuliert Augenkrankheiten

Donnerstag, 8. September 2011

Unter dem Namen VisionSim gibt es eine kleine kostenlose App fürs iPhone, die einen Einblick ermöglicht, wie Menschen mit verschiedenen Augenerkrankungen ihre Umwelt wahrnehmen. Die App verwendet die Kamera des iPhone und stellt das Ergebnis als Virtual Reality dar.

Nimm dein iPhone, und schau dir die Speisekarte mal so an, wie ein an Macula-Degeneration erkrankter Mensch versucht, eine Auswahl zu treffen.

Screenshot:

Screenshot


Wer suchet der findet - auch auf dem Mac

Montag, 5. September 2011

Die Aufgabenstellung ist einfach, und für einen Webworker alltäglich:
Suche alle .php-Dateien im Ordner xy, die den String “abc” enthalten. Selbst unter Windows ist diese Aufgabe mit dem Dateiexplorer lösbar, wenn auch quälend langsam. Nun das gleiche unter Mac OS X Lion. Die Qualität der Suchfunktion des Mac ist doch sprichwörtlich. Weil ich jedoch tagelang brauchte, um das hinzubekommen - weder Google noch der telefonische Apple-Support konnten mir wirklich helfen - beschreibe ich mal die nötigen Schritte:

  1. Im Finder den gewünschten Ordner öffnen. Im Finder-Suchfeld .php eingeben. In der Auswahlliste, die dann aufklappt, wähle ich “Arten: PHP Skript” aus. Es werden nun alle .php-Dateien in diesem Verzeichnis aufgelistet.
    Screenshot 1
  2. Jetzt kommt der entscheidende Schritt. Rechts oben den Button + klicken. Daraufhin wird ein weiteres Suchfeld angezeigt. Vor dem Suchfeld gibt es ein Dropdown-Menü. Dort wähle ich “Inhalt". Logisch; ich will ja den Inhalt der Dateien durchsuchen.
    Screenshot 2
  3. Nun in das Suchfeld den gesuchten Begriff eingeben. Fertig!
    Screenshot 3

Und warum hat das bei mir nicht auf Anhieb geklappt? Die Inhalte wurden einfach nicht durchsucht! Aus welchem Grund auch immer, war auf meinem Mac kein Index angelegt. Wie man den Index neu anlegt hab ich dann bei Knallisworld gefunden. Und jetzt kann ich bestätigen: die Suchfunktion des Mac ist fantastisch, und funktioniert on the fly.


Test ZDFmediathek iPhone App mit VoiceOver

Das ZDF hat heute die kostenlose iPhone App ZDFmediathek veröffentlicht. Die App tut im Prinzip, was sie verspricht: Zugriff auf archivierte ZDF-Sendungen auch auf dem iPhone. Das User Interface ist hässlich,

Screenshot 1


aber wenn man “seine” Sendung gefunden hat - dazu gibt es auch eine Suchfunktion - funktioniert das Abspielen der Sendungen im iPhone eigenen Player zufriedenstellend.

Screenshot 2


Leider zeigt auch diese App wieder einmal die altbekannten Barrieren: Wichtige Schaltflächen sind für VoiceOver nicht beschriftet. VoiceOver spricht nur “Hyperlink". Dies gilt beispielsweise für den wichtigen Button zur Suche (rechts oben neben dem Button Menü).

Hinweis für VoiceOver Nutzer, die es dennoch versuchen wollen: Der Button zum Start des Videos ist auf der Seite, die nach Auswahl einer Sendung geöffnet wird, und belegt etwa das obere Drittel des Bildschirms. Beschriftet ist der Button (un)sinnigerweise mit “Leerzeichen". Darunter die Beschreibung des Films. Die Position des Buttons ist also relativ leicht zu “erraten".

Screenshot 3


Liebes ZDF: Die fehlende Beschriftung nachzurüsten ist technisch eine Kleinigkeit, und muss nur einmal gemacht werden, um Ihr Angebot für alle Zeiten auch für blinde Benutzer zugänglich zu machen. Nur Wollen müssen Sie schon mögen. :-)

Ein Hinweis an die Entwickler

Ich empfehle folgende Lektüre:

iOS Accessibility sowie Making Your iPhone App Accessible

Nachtrag 07.05.2012

Weil das ZDF sich um Barrierefreiheit anscheinend nicht bemüht, hier noch ein paar Hinweise für blinde User nachgereicht, um die Suchfunktion mit VoiceOver zu nutzen:

  • App killen und neu starten, weil der Home-Link nicht immer zuverlässig auf die Startseite führt.
  • Der Suchen Button (beschriftet mit Hyperlink) ist rechts oben neben dem Button “Menü".
  • Das Suchfeld kann man nicht antabben, sondern nur erraten. Es befindet sich mittig unter der Überschrift “ZDFmediathek", und unter einer ebenfalls nicht fokussierbaren Überschrift “Suche". Also ca 2 cm nach unten fummeln, Ansage: “Suche - Suchbegriff - Textfeld". Die Tastatur schließt sich nicht nach dem Abschicken des Suchbegriffs per Suchen-Taste auf der Tastatur, sondern nur, wenn man von Suchfeld aus mit rechts wischen zum Absendebutton geht. (Beschriftung: “Suche 30.png")

Ältere Beitäge:

Kategorien:

Tastaturkürzel

zum Seitenanfang